Mainburg Gratulanten rennen ihm Bude ein

Neben Bürgermeister Josef Reiser (rechts) gratulierten Anderl Härtl auch zahlreiche Vereinsvertreter, Freunde und Bekannte zum 80. Geburtstag. Foto: Ellen Kellerer

Die vielen Torten standen im kühlen Schlafzimmer bereit, und in Wohnzimmer und Küche war kein freier Platz mehr, als Andreas Härtl am 7. Januar auf 80 Lebensjahre zurückblicken konnte: Der beliebte Mitbürger aus der Hopfenstadt hat so viele Freunde und Bekannte, dass sein Häuschen aus allen Nähten zu platzen drohte - so viel Besuch war gekommen. Und das nicht nur, weil "der Anderl", wie er genannt wird, Mitglied bei so vielen Vereinen ist.

"Gemacht und geboren", so der Jubilar scherzhaft, wurde er in Mainburg, wo er mit drei Geschwistern aufwuchs. Seit 1960 bewohnt er sein Eigenheim Am Eichengrund, 1975 führte er seine Frau Helene vor den Traualtar, deren Tod er im Jahr 2012 betrauern musste. Die Ehe blieb kinderlos.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading