Mainburg Grabsteine werden auf Standsicherheit geprüft

Die Grabsteine im Mainburger Friedhof werden überprüft. Foto: Hans Kistler

Die Grabmäler in den städtischen Friedhöfen im Mainburger Stadtgebiet werden in der kommenden Woche auf ihre Standsicherheit geprüft. Einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes zufolge haben alle Friedhofsverwaltungen jährlich die Pflicht, eine solche Prüfung vorzunehmen. Die Aufgabe kann an fachkundige Personen oder Firmen übertragen werden.

In den Friedhöfen Mainburg, Sandelzhausen, Meilenhofen und Lindkirchen wird dies heuer von der Firma Becker aus Grävenwiesbach ausgeführt. Hierzu wird mit einer horizontalen Prüflast von 500 N (50 kg) gegen den Grabstein gedrückt. Dabei darf dieser nicht nachgeben. Einer Empfehlung zufolge sollte diese Prüfung am Ende der Frostperiode, jedoch vor Beginn des Osterfestes gemacht werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading