Mainburg Geballte "Regionalität" beim Bauernmarkt

Die Besucher ließen sich auch vom schlechten Wetter die Stimmung nicht vermiesen. Foto: Georg Hagl

So viel geballte "Regionalität" nicht nur in Sachen Lebensmittel gibt es alljährlich am Bauernmarkt der ÖDP, den viele Helfer des Ortsverbandes seit 2011 organisieren. Dass sich der Markt längst etabliert hat, war am vergangenen Samstag deutlich zu erkennen: Trotz des ungemütlichen Wetters fanden viele Besucher den Weg zum Mainburger Griesplatz.

Die ÖDP will mit dem Markttag, bei dem sich alles um Genuss, Handwerk und Kunst dreht, die kleinteilige bäuerliche Landwirtschaft unterstützen. Betriebe aus der Hallertau bzw. dem Landkreis boten deshalb ein reichhaltiges Sortiment an Lebensmitteln und Handwerkskunst. Köstliche Soßen und Marmeladen, jede Menge frisches, saisonales Gemüse, Säfte aus erntefrischen Äpfeln und Birnen, Liköre und Schnäpse aus Holunder, selbstgemachte Eiernudeln, frisches regionales Fleisch, edle Wurstwaren vom Schwein, Rind, Bison oder Wild, Räucherfisch, selbstgemachten Biokäse und Holledauer Honig vom Imker - die breite Vielfalt an Regionalem, vieles in Bio-Qualität, war beeindruckend.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading