Mainburg Für bessere Sichtbarkeit auf dem Schulweg

Auch die Abc-Schützen der Mainburger Grundschule am Gabis wurden von AOK und Verkehrswacht mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen aus. Foto: Josef Brandl, AOK Kelheim

Trotz der positiven Entwicklung bei Schulwegunfällen bleibt es ein wichtiges Anliegen, die Sicherheit weiter zu verbessern. Fachleute sehen als besondere Gefahr das Überqueren einer Fahrbahn. Bei Dunkelheit und in der Dämmerung vergrößert sich das Unfallrisiko. Um Kinder auf ihrem Schulweg für andere Verkehrsteilnehmer sichtbarer zu machen, stattete die AOK zum Schulstart 710 Abc-Schützen im Landkreis Kelheim - darunter die der Mainburger Grundschule am Gabis - mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen aus.

"Wir freuen uns sehr, wenn unser Beitrag hilft, den Schulweg gerade für die kleinsten und schwächsten Teilnehmer am Straßenverkehr sicherer zu machen und die Zahl der Schulwegunfälle weiter zu senken", so Norbert Wasner von der AOK. Diese kooperiert bei der Aktion mit der Landesverkehrswacht Bayern. "Verkehrssicherheit fördern und Verkehrsunfälle vermeiden - das ist unser Anspruch und dazu leisten diese Überwürfe einen wesentlichen Beitrag", so Peter Zehentmeier, Geschäftsführer der Verkehrswacht Mainburg.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading