Mainburg Frühlingswetter lockt Besucher zum Eisenmarkt

An den Marktständen in der Mainburger Innenstadt gab es für Jung und Alt jede Menge zu entdecken. Foto: Hans Kistler

In der noch jungen Saison der Jahrmärkte fand am Sonntag in der Hopfenstadt bei bestem Frühlingswetter der Zweite seiner Art statt.

Immer am vierten Sonntag nach Ostern erwartet Mainburg zum Eisenmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag - dem ältesten der vier Mainburger Jahrmärkte - viele Besucher aus der Region. Er wurde bereits in den Jahren 1270/80 erstmals als ein Jahrmarkt in Schleißbach, dem ältesten der drei Siedlungskerne Mainburgs, erwähnt. Neben dem Markttreiben, bei dem knapp 90 fliegende Händler auf über 600 Metern Standlänge ihre vielfältigen Waren feil boten, lohnte auch ein Besuch im Stadtmuseum anlässlich des "Internationalen Museumstag" mit dem Thema "Museen - Zukunft lebendiger Tradition", wo aktuell die Foto-Wanderausstellung "Klimawandel - Eine globale Herausforderung" zu sehen ist.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading