Mainburg Das Hüttendorf ist der Renner bei der Spielewoche

Die Mädchen machens den Jungs vor - so geht das mit dem Handwerken... Foto: Kellerer

Wenn Erwachsene in blauen Latzhosen, die an Peter Lustig aus "Löwenzahn" erinnern, und mit grünen T-Shirts auf dem Gelände des Altenheims aktiv werden - dann ist in Mainburg Spielwochen-Zeit. Gestern um 9 Uhr startete dort die beliebte Aktion der Arbeitskreise des katholischen Pfarrgemeinderats unter der Leitung von Katharina Ettenhuber. 200 Kinder haben sich schon in der ersten Stunde angemeldet.

Mit Feuereifer legten sich die meisten der jungen Teilnehmer zwischen sechs und 14 Jahren gleich beim Bau des Hüttendorfes ins Zeug - professionell ausgerüstet mit Arbeitshose, Zimmerertasche und Handschuhen versetzte es nicht nur die Betreuer in Erstaunen, wie geschickt die Jungen und auch viele Mädchen heuer an die Arbeit herangingen - schließlich soll bis Freitag ein Hüttendorf entstehen. Das Grundgerüst wurde mit Hilfe des Maschinenrings aufgebaut, jetzt ist es die Aufgabe der kleinen Handwerker, für die richtige Bedachung und stabile Wände zu sorgen. Bei dem Tempo, das die Kids an den Tag legten, sicher kein Problem...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading