Im Zuge der Straub-Insolvenz können nach jetzigem Stand der Dinge zwei der drei Hallertauer Opel-Autohäuser erhalten werden. Offenbar übernehmen Vertragshändler der Avag Holding mit Sitz in Augsburg die Standorte Pfaffenhofen und Mainburg. So sollen 20 der ursprünglich 48 Arbeitsplätze gerettet werden. Für den Hauptsitz in Wolnzach fand sich bisher kein Investor, das Areal soll anderweitig verkauft werden, um Forderungen von Gläubigern erfüllen zu können.

Bekanntlich musste der Wolnzacher Unternehmer und CSU-Landtagsabgeordnete Karl Straub am 19. Dezember 2018 überraschend Insolvenz für seinen Familienbetrieb anmelden. Am vergangenen Freitag nun hat das Insolvenzgericht am Amtsgericht Ingolstadt das eigentliche Insolvenzverfahren eröffnet. Damit ist der Weg frei für die Übernahmen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. März 2019.