Mainburg Auszählung der Bürgermeister-Stichwahl durch Rathauspersonal

Wahlhelfer bereiten inmitten der Corona-Krise die Auszählung der Briefwahl vor. Foto: Sven Hoppe, dpa

Aufgrund der aktuellen Lage hat man sich bei der Stadt Mainburg darauf verständigt, keine externen Wahlhelfer heranzuziehen. Die Auszählung der Bürgermeister-Stichwahl zwischen Hannelore Langwieser (CSU) und Helmut Fichtner (FW) erfolgt am Sonntag ausschließlich durch eigenes Rathauspersonal.

Um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten, wurde die Zahl der Wahlhelfenden von geplanten 100 auf 24 Personen reduziert und so die Größe der Wahlvorstandsgremien verkleinert. Die Stadt daher nur noch drei Briefwahlbezirke. Zudem wurden diese von der Hallertauer Mittelschule in das Rathaus verlegt. "Die Auszählung stemmen wir ausschließlich mit unserem eigenen Rathauspersonal", sagt Wahlleiterin Claudia Schuller.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading