Mainburg Abwasserkanäle werden untersucht

Mitarbeiter der vom Stadtunternehmen Mainburg beauftragten Kanaluntersuchungsfirma Kuchler haben in dieser Woche bereits einen Probelauf gestartet. Foto: Hans Kistler

Für die Abwasserentsorgung im öffentlichen Bereich ist das Stadt Unternehmen Mainburg (SUM) zuständig. Zum Schutz der Umwelt ist es verpflichtet, in regelmäßigen Abständen den Zustand des Leitungssystems zu prüfen. Von September bis Dezember werden deshalb die Kanäle im Gebiet West (nördlich der Ingolstädter Straße) durch die Münchner Firma Kuchler untersucht.

Die Maßnahme umfasst neben den rund zehn Kilometer langen Kanälen und Schächten auch die knapp 1.200 Hausanschlusskanäle, d. h. die öffentlichen Abwasserleitungen zwischen Sammelkanal und der Grundstücksgrenze (oder bis zum ersten privaten Hausrevisionsschacht auf dem Grundstück). Die Grundstücksentwässerungsanlage, sprich der weitere Verlauf der Abwasserleitungen auf den Grundstücken, ist nicht Bestandteil der Untersuchungskampagne.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading