Es ist ein lauschiges Plätzchen in der weitläufigen Kirchenburg. Zwischen Pfarrzentrum und Salettl steht, eingerahmt von Rosen, ein roter Holztisch mit zwei Stühlen. Herbert Maders Lieblingsplatz.

Hier malt er. Hierher kommt er zum Nachdenken. Oder zum Träumen. "A schönes Fleckerl", sagt er. Seit 25 Jahren ist der gebürtige Hirschauer Priester, seit knapp zehn Jahren Pfarrer in Bad Kötzting. Ein Gespräch zum 25-jährigen Priesterjubiläum.

Herr Mader, Glückwunsch zum Jubiläum. Steht eine Feier an?