Seine Frau war gerade beim Vorbereiten des Abendessens, Josef Napf, damals 40 Jahre alt, spielte mit den kleinen Töchtern, als die Feuerwehralarmglocke zu einem Einsatz rief. "Beim Direktangriff auf den brennenden siebenstöckigen Gebäudekomplex befanden sich die Wehrmänner in Lebensgefahr", hieß es am Tag darauf, dem 25. September 1968, in der Landshuter Zeitung.