Loitzendorf Rißmannsdorfer verunsichert über B20-Vorplanung

Ein Blick auf die B20-Anschlussstelle bei Rißmannsdorf: Egal, welche Ausbauvariante kommt, so wie jetzt wird die Ausfahrt danach nicht mehr aussehen. Schon deshalb, weil diese Ausfahrt bei einem vierspurigen Ausbau nicht mehr den neuesten baurechtlichen Vorgaben entsprechen würde. Foto: ver

Er gehört zu den Dauerbrennern unter den lokalpolitischen Themen: der vierspurige B20-Ausbau zwischen Straubing und Cham. Ein neuralgischer Punkt wird die Ausfahrt bei Rißmannsdorf (Gemeinde Loitzendorf).

Die Anwohner in Rißmannsdorf haben ohnehin mit der Nähe zu der viel befahrenen Bundesstraße zu kämpfen. Vor Kurzem hat das Staatliche Bauamt Regensburg erste Ausbau-Planungen für diesen Bereich vorgestellt. Wirklich begeistert waren die Rißmannsdorfer davon im ersten Moment nicht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading