Lockerungen für Schulen und Handel Landkreis Kelheim unterschreitet wichtige Schwellenwerte

Im Landkreis Kelheim treten ab Mittwoch, 19. Mai, neue Lockerungen in Kraft. (Symbolbild) Foto: dpa

Das Landratsamt Kelheim hat am Dienstag seine Zählweise in Bezug auf die Unterschreitung der Schwellenwerte der Sieben-Tage-Inzidenz geändert. Bislang wurden hier im Landkreis Sonn- und Feiertage nicht berücksichtigt. Ab sofort werden jedoch wie im Rest Bayerns alle Kalendertage einbezogen. 

Durch diese Anpassung hat der Landkreis zwei maßgebliche Schwellenwerte unterschritten und liegt den fünften Tag in Folge unter 165 beziehungsweise 150. Das bedeutet weitere Lockerungen für Schulen und den Einzelhandel. Grundschulen dürfen nun wieder komplett in den Wechsel- und Präsenzunterricht wechseln, bei Förderschulen sind es die Jahrgangsstufen 1 bis 6. Für alle anderen weiterführenden Schulen gelten die bisherigen Regelungen weiter. 

Auch Einzelhändler profitieren von der Entwicklung, sie dürfen ab Mittwoch ebenfalls wieder öffnen. Möglich ist dabei "Click & Meet", sprich Einkaufen mit Termin und negativem Test. Geimpfte und genesene Personen sind von dieser Testverpflichtung ausgenommen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading