Lockerung der Quarantäne-Regelung? Kabinett berät über Dreiers Vorstoß

Stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (r.) setzt sich für den Vorschlag von Landrat Peter Dreier zur Lockerung der Quarantäne-Regelungen für negativ getestete Arbeitnehmer ein. Foto: Horst Müller

Bayerns Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger unterstützt den "sehr sinnvollen Vorschlag" von Landrat Peter Dreier (beide FW), die Quarantäne-Regelungen für negativ getestete Arbeitnehmer zu lockern. Bereits bei der nächsten Kabinettssitzung will sich Aiwanger dafür einsetzen, dass Kontaktpersonen ersten Grades, die gesund und symptomfrei sind, nach weniger als 14 Tagen Quarantäne wieder zur Arbeit gehen dürfen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading