"Da die Halbe Bier im Home-Kneiping bloß 1 Euro kostet, in der Kneipe aber ~ 3 Euro, habe ich bei jeder Halben ca. 2 Euro gespart (sic)." Diese Zeilen erreichten einen Straubinger Wirt. Ungefähr in der Mitte des zweiten Lockdowns fand er den Brief seines Stammgastes, eingeworfen im Briefkasten. Im Kuvert lagen auch 200 Euro und "Derweil liebe Grüße".