Schon länger ist der "Tom Tailor"-Laden im Theresien-Center ausgeräumt. Vielleicht, um die Ware während des Lockdowns online zu vertreiben? Nein, das Geschäft ist Geschichte. Das bestätigt Werner Nouffer, geschäftsführender Gesellschafter der GmbH, die das Theresien-Center betreibt. Im Dezember war bekannt geworden, dass ein chinesisches Unternehmen das insolvente Unternehmen Tom Tailor für einen Euro gekauft hat. Folge: ein weiterer Leerstand im Center. Auch ob der Friseurladen daneben wieder öffne, sei unklar.