LKA setzt 3.000 Euro Belohnung aus Tätersuche nach Vergewaltigung in Regensburg

Noch immer tappt die Regensburger Polizei im Fall der Vergewaltigung einer 27-jährigen Frau weitestgehend im Dunkeln. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Am 2. November wurde eine 27-jährige Frau im Donaupark in Regensburg von einem bislang unbekannten Mann vergewaltigt. Die Kripo hat im Zuge der Ermittlungen eigens die "EG West" eingerichtet. Bislang tappt man aber noch weitestgehend im Dunkeln. Das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) hat daher eine Belohnung für einen Hinweis ausgesetzt, der zur Ergreifung des Täters führt.

Die junge Frau war am 2. November gegen 21 Uhr mit ihrem Fahrrad im Donaupark unterwegs. Plötzlich hielt sie ein fremder Radfahrer an, verwickelte sie erst noch in ein Gespräch und richtete dann eine Pistole auf sie. Unmittelbar danach vergewaltigte er die 27-Jährige. 

Hier noch einmal die Täterbeschreibung:

  • männlich
  • Anfang 20 bis Mitte 30 Jahre alt
  • 165 bis 175 Zentimeter groß
  • schlank
  • schwarzes, krauses Haar
  • dunkelhäutig
  • dunkle Bekleidung
  • sprach gutes Deutsch mit Akzent
  • war mit einem dunklen Fahrrad unterwegs
  • hatte nach Angaben des Opfers eine Schusswaffe bei sich

Zwar gingen bei der Kripo Regensburg zwischenzeitlich rund 40 Hinweise ein, aber "die heiße Spur war bislang leider noch nicht dabei", berichtet ein Polizeisprecher. Dennoch dauert die Auswertung der Spuren noch an. "Wir arbeiten mit Hochdruck an dem Fall", so der Polizeisprecher weiter. 

3.000 Euro Belohnung

Das Bayerische Landeskriminalamt hat zusätzlich nun für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt wird. Die Belohnung ist für Privatpersonen und nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt. Auf Wunsch wird durch die Staatsanwaltschaft Regensburg die Vertraulichkeit geprüft.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Regensburg unter Telefon 0941/506-2888 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading