Liveticker zum Nachlesen 4:1! Tigers gewinnen Derby gegen Ingolstadt

 Foto: fotostyle-schindler.de

Acht Heimsiege in Folge haben die Straubing Tigers zuletzt eingefahren. Diese Heimstärke soll auch am Sonntagnachmittag (16.30 Uhr) im Derby gegen den ERC Ingolstadt zum Tragen kommen - zumal die Panther seit sieben Spielen nicht mehr in Straubing gewonnen haben. idowa berichtet im Liveticker aus dem Eisstadion am Pulverturm.

Straubing Tigers - ERC Ingolstadt 4:1

Tore: 1:0 (2:31) Mouillierat (Brandt, Heard), 2:0 (25:08) Laganiere (Kohl, Eriksson), 2:1 (46:54) Höfflin (Elsner, Wohlgemuth), 3:1 (48:38) Mulock (Schopper, Heard), 4:1 (56:59) Schönberger


 

Nach dem Spiel: Damit verabschieden wir uns von diesem Spiel. Bericht mit Bildergalerie folgt zeitnah auf idowa. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Sonntagabend!

60. Minute: Das Spiel ist aus! Es bleibt beim 4:1. Damit feiern die Tigers ihren neunten Heimsieg in Folge. Wahnsinn!

60. Minute: Zweieinhalb Sekunden noch eine Strafe gegen Ingolstadts Mashinter wegen Stockschlags.

58. Minute: Da lehnen wir uns sicher nicht zu weit aus dem Fenster, wenn wir sagen: Das war's! Reimer bleibt auch gleich im Tor. Die Tigers-Fans gehen in den Feier-Modus über.

57. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Was war das denn? Die Gäste haben in der neutralen Zone den Puck scheinbar unter Kontrolle, sind mit zwei Mann an der Bande in Scheibennähe. Aber Tigers-Kapitän Schönberger setzt nach und befördert den Puck direkt ins Tor.

57. Minute: Ja! Reimer geht vom Eis. Ingolstadt versucht's jetzt mit sechs Feldspielern.

57. Minute: 3:21 Minuten vor dem Ende nimmt Ingolstadt Auszeit. Und auch Torhüter Reimer vom Eis?

56. Minute: Der dritte Tigers-Treffer scheint den Gästen den Zahn gezogen zu haben. Jedenfalls ist von einer Schlussoffensive der Gäste bislang nichts zu sehen. Die Tigers befinden sich weiter auf bestem WEge zum neuten Heimsieg in Folge.

52. Minute: Das Powerplay bringt nichts ein, Koistinen ist zurück auf dem Eis. Es bleibt beim 3:1.

50. Minute: Und jetzt dürfen die Tigers wieder in Überzahl ran. Ingolstadts Koistinen muss für zwei Minuten wegen Behinderung aufs Sündenbankerl.

49. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! So einfach kann Eishockey sein. Straubing gewinnt das Bully im Angriffsdrittel, Schopper zieht von der Blauen, ab, Mulock staubt vor dem Tor ab. Die pefekte Antwort der Tigers!

47. Minute: TOR FÜR INGOLSTADT! Einen verdeckten Schuss kann Zatkoff noch parieren, doch Ex-Tigers Höfflin ist im Slot zur Stelle und staubt zum Anschlusstreffer ab.

47. Minute: Jetzt Ingolstadt mit zwei Chancen, aber die SCheibe findet nicht den Weg ins Tor. Von den Gästen muss jetzt auch mehr kommen.

45. Minute. Kohl und Brandt versuchen's mit Schüssen von der Blauen. Den ersten pariert Reimer, der zweite geht daneben.

43. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl heute: 4.851. Das überrascht. Es wirkt zumindest voller und auch der Gäste-Block ist sehr gut gefüllt.

41. Minute: Das Schlussdrittel hat begonnen.

2. Drittelpause: Wir melden uns hier wieder zurück, wenn's wieder um Sport geht. Also zu Beginn des Schlussabschnitts.

2. Drittelpause: Wie schon in der ersten Pause gibt es auch in der zweiten Drittelpause wieder eine Modenschau auf dem Eis. Die Fans haben eine klare Meinung. "Eishockey is koa Modenschau!", steht auf einem Plakat vor der Westkurve.

2. Drittelpause: Damit sind 40 Minuten rum im Derby zwischen Straubing und Ingolstadt. Die 2:0-Führung zur Pause geht völlig in Ordnung und könnte auch deutlicher ausfallen.

40. Minute: Laganiere legt ab für Eriksson, der abzieht, aber Reimer hält mit Mühe.

37. Minute: Loibl und Williams spielen Doppelpass, Loibl gibt vors Tor, wo Renner knapp verpasst.

35. Minute: Ganz starke Phase gerade von den Tigers. Jetzt konnten die Gäste wieder für etwas Entlastung sorgen, die Tigers bleiben aber das spielbestimmende Team.

31. Minute: Auch ohne Powerplay sieht's hier aktuell aus wie Powerplay. Ingolstadt kann sich vom Tigers-Druck nicht befreien.

30. Minute: Und wieder scheppert's, aber wieder nur die Torstangen. Anvisiert dieses Mal von Loibl. Doppel-Pech für die Tigers.

29. Minute: Die Tigers überstehen die Unterzahl. Brandt kommt von der Strafbank, bekommt die Scheibe, leitete weiter zu Connolly, der mit seinem Schuss am Torgestänge scheitert!

27. Minute: Jetzt gibt's auch die erste Strafe gegen Straubing. Brandt muss wegen Spielverzögerung 2 Minuten runter.

26. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Kohls Schuss geht am Tor vorbei, die Scheibe prallt von der Bande zurück vors Tor wo Laganiere nur noch einschießen muss.

25. Minute: Die Gäste in den ersten Minuten des Drittels besser, jetzt gibt's aber ne Strafe gegen Ingolstadts D'Amigo. Zweites Powerplay der Partie für Straubing!

21. Minute: Das zweite Drittel läuft!

1. Drittelpause: Das erste Drittel ist vorbei. Die Tigers gehen mit einer knappen aber verdienten 1:0-Führung in die erste Pause. Wir melden uns hier pünktlich zum zweiten Drittel wieder zurück.

20. Minute: Eher per Zufallspass landest die Scheibe bei D'Amigo, der abzieht. Aber Acolatse wirft sich stark in den Ingolstädter Schuss.

18. Minute: Renner noch einmal mit einer guten Chance, aber Reimer hält den Puck im Nachfassen.

16. Minute: Schöne Geste übrigens: Tigers-Maskottchen Tigo läuft heute mit blauer Mütze durchs Stadion und verteilt Schokonikoläuse an die kleinen Stadionbesucher.

14. Minute: Was für eine Chance für die Tigers! Ein Ingolstädter Verteidiger spielt die Scheibe im Aufbau direkt zu Mulock, der dann alleine vor Reimer ist, den Puck aber nicht an ihm vorbeibringt. Da war er wohl selbst überrascht über die geschenkte Chance!

14. Minute: Der ERCI wird nun aktiver, ohne die Tigers-Defensive aber in allzu große Bedrängnis zu bringen.

11. Minute: Jetzt die Gäste mal im Angriff, aber Zatkoff pariert zweimal ohne Probleme.

8. Minute: Straubing mit einem guten Powerplay, aber ohne Treffer. Ingolstadt ist wieder komplett.

6. Minute: Erste Strafe der Partie - gegen Ingolstadts Olver. Der Grund: Beinstellen.

6. Minute: Die Tigers machen druckvoll weiter, gerade wurde ein Heard-Schuss gerade noch von einem Ingolstädter Schläger abgefälscht.

4. Minute: Das Spiel hat einen flotten Beginn und gleich mit der ersten Großchance gehen die Tigers hier in Führung.

3. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Brandt legt von der rechten Seite vors Tor und Mouillierat drückt die Scheibe über die Linie. Frühe Führung für Straubing.

1. Minute: Das Spiel läuft! Straubing gewinnt das Eröffnungsbully.

16.25 Uhr: Das Stadion ist gut gefüllt, Stadionsprecher Peter Schnettler verliest die Aufstellung. Die Stimmung ist schon vor dem ersten Bully gut.

16.20 Uhr: Und diese Reihen schickt Tigers-Trainer Tom Pokel heute aufs Eis: Zatkoff (Vogl) - Eriksson, Acolatse; Schopper, Kohl; Brandt, Renner, Gläßl - Laganiere, Balisy, Ziegler, Loibl, Connolly, Williams; Mouillierat, Heard, Mulock; Schönberger, Brunnhuber, Filin

16.15 Uhr: Mit dieser Aufstellung gehen die Ingolstädter heute in die Partie: Reimer (Pielmeier) - Wagner, Koistinen; Edwards, Sullivan; Friesen, Schütz; Pruden - Simpson, Olson, Collins; Foucault, Bailey, D'Amigo; Höfflin, Wohlgemuth, Elsner; Detsch, Olver, Mashinter

16.10 Uhr: Die Tigers haben den Pulverturm zuletzt zu einer richtigen Festung gemacht. Acht (!) Heimspiele in Folge wurden gewonnen. Gelingt heute Sieg Nummer neun in Folge zu Hause? Die Ingolstädter zählen jedenfalls zu den Lieblingsgegnern der Tigers, konnten sieben Mal in Folge am Pulverturm nicht mehr gewinnen.

16.05 Uhr: Nach schwachem Saisonstart haben sich die Gäste aus Oberbayern gefangen. Sechs der vergangenen acht Spiele wurden gewonnen. Damit standen die Ingolstädter vor dem Spieltag auf Rang sechs. Zuletzt folgte auf zwei Siege bei den Panthern immer eine Niederlage. Den Tigers wär's recht, wenn dieser Rhythmus weiter geht, denn dann wäre heute wieder eine Niederlage dran.

16.00 Uhr: Servus liebe Eishockeyfreunde! Für die Straubing Tigers steht heute das zweite Derby des Wochenendes an. Nach der Niederlage am Freitag in München ist heute der ERC Ingolstadt zu Gast. Wir berichten ab sofort live aus dem Eisstadion am Pulverturm.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading