Liveticker 5:3 gegen Krefeld! Tigers gewinnen erneut

Sandro Schönberger und Co. empfangen am Freitagabend die Krefeld Pinguine. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Länderspielpause ist vorbei. Am Freitagabend (19.30 Uhr) geht es für die Straubing Tigers im Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine wieder um Punkte. idowa berichtet live aus dem Eisstadion am Pulverturm.

Straubing Tigers - Krefeld Pinguine 5:3

Tore: 0:1 (5:01) Pietta (Costello), 1:1 (27:11) Laganiere (Loibl), 2:1 (28:04) Williams (Heard), 3:1 (34:40) Balisy (Loibl), 4:1 (42:57) Brandt (Heard, Acolatse), 4:2 (44:40) Noonan (Hospelt, Lagace), 5:2 (49:50) Loibl (Laganiere), 5:3 (59:53) Pietta (Bruggisser, Costello)


 

Nach dem Spiel: Damit verabschieden wir uns vom Liveticker, bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen ein schönes Wochenende.

Nach dem Spiel: Die Tigers machen da weiter, wo sie vor der Länderspielpause aufgehört haben. Am Ende setzen sich die Niederbayern verdient mit 5:3 gegen die Krefelder Pinguine durch.

60. Minute: Das Spiel ist aus! Die Tigers verlassen das Eis zum vierten Mal in Folge als Sieger.

60. Minute: TOR FÜR KREFELD! Daniel Pietta verkürzt auf 5:3.

60. Minute: Erneut eine Strafe gegen die Tigers. 5 plus Spieldauer für Sena Acolatse. 

59. Minute: Die Gäste aus Krefeld nehmen nun ihren Torwart vom Eis.

58. Minute: Zeitstrafe gegen die Straubing Tigers. Schopper erhält die Strafe wegen Spielverzögerung.

57. Minute: Die Stimmung wird nun etwas hitziger, nachdem Eriksson nach einem Zusammenprall mit einem Krefelder Spieler auf dem Eis liegen bleibt. Doch die Offiziellen sehen darin kein Foul, das Spiel geht weiter.

55. Minute: Kohl zieht ab, aber sein Schuss verfehlt das Krefelder Gehäuse knapp.

55. Minute: Die Tigers überstehen die zwei Minuten in Unterzahl ohne Gegentreffer und sind wieder komplett.

53. Minute: Zwei Strafminuten für Fredrik Eriksson wegen Spielverzögerung und somit Powerplay für die Gäste.

52. Minute: Marcel Brandt kehrt wieder auf das Eis zurück.

50. Minute: TOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Laganieres Schuss wird erst noch pariert, doch Loibl staubt trocken zum 5:2 für die Tigers ab.

49. Minute: Powerplay für die Tigers. Kai Hospelt muss! für zwei Minuten wegen hohen Stocks vom Eis. Straubings Brandt blieb am Boden liegen und musste vom Eis geführt werden.

48. Minute: Riefers kommt vor dem Straubinger Tor zum Abschluss, bleibt allerdings ohne Erfolg.

45. Minute: TOR FÜR KREFELD! Zatkoff kann einen Schuss nicht festhalten, Noonan staubt für Krefeld ab und verkürzt auf 4:2.

43. Minute: Mit dem vierten Gegentreffer wechseln die Pinguine ihren Torhüter. Für Rynnäs steht nun der Ex-Straubinger Dimitri Pätzold im Tor.

43. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Die Tigers lassen den Puck gut laufen und erzielen in Person von Marcel Brandt das 4:1!

41. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl lautet 4327.

41. Minute: Die Gäste tauchen gleich gefährlich vor dem Tor der Tigers auf, doch Hodgman verpasst in der Mitte.

41. Minute: Die beiden Mannschaften betreten die Eisfläche, das letzte Drittel beginnt.

40. Minute: Das zweite Drittel ist vorbei, Straubing geht mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die zweite Pause.

40. Minute: Die Tigers kommen nochmal zu gefährlichen Möglichkeiten, Loibls gefährliche Schüsse landen allerdings nicht im Tor. Auch die Gäste tauchen nochmals vor Zatkoff auf, doch dieser kann erneut stark parieren.

38. Minute: Chance für die Gäste. Bruggisser erobert sich den Puck und legt quer, doch Besse verpasst in der Mitte.

36. Minute: Das Stadion erhebt sich von den Sitzen und würdigt die starke Leistung der Tigers im zweiten Abschnitt.

35. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Die Tigers nutzen das Powerplay aus und erhöhen auf 3:1, Loibl mit einem super Zuspiel auf Balisy und der bringt den Puck im Krefelder Tor unter.

34. Minute: Strafe gegen die Pinguine, Mark Cundari erhält eine Strafe wegen Stockschlags.

33. Minute: Die Gäste mit einer Großchance, aber Zatkoff pariert glänzend!

33. Minute: Beim Powerbreak halten die Tigers-Fans ein Plakat in die Höhe mit der Aufschrift: "And he scores, and scores... Congrats, Mike!" Gemeint ist natürlich Mike Connolly, der kürzlich Rene Röthke als Topscorer der Straubing Tigers in der DEL abgelöst hat.

31. Minute: Zuerst haben die Gäste eine Schussmöglichkeit, direkt im Gegenzug treffen die Tigers den Pfosten. Es bleibt vorerst beim 2:1.

29. Minute: Die Schiedsrichter geben das Tor nicht wegen einer bewussten Bewegung des Arms.

29. Minute: Tor für die Tigers! Oder? Die Schiedsrichter gehen zum Videobeweis.

29. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Brandt spielt  Williams an, der das 2:1 für die Tigers erzielt! Was für ein Hammer!

28. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Loibl bringt den Puck gefährlich vor das Tor, Laganiere sorgt für den Ausgleich!

26. Minute: Zum ersten Mal wird es richtig laut im Eisstadion am Pulverturm, die Straubinger Fans feuern ihr Team lautstark an.

25. Minute: Nun taucht der Gast wieder gefährlich vor dem Tor der Tigers auf und sorgt kurzzeitig für Verwirrung, doch Straubing kann klären.

23. Minute: Straubing beginnt stark im zweiten Drittel und kommt weiter zu Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt bleiben.

21. Minute: Die Tigers sind wieder komplett und kommen prompt zur ersten Chance, die jedoch nicht zum Torerfolg führt.

21. Minute: Beide Mannschaften sind wieder auf dem Eis, das zweite Drittel beginnt.

20. Minute: Das erste Drittel ist vorbei. Die Tigers liegen mit 0:1 zurück und starten in das zweite Drittel mit 49 Sekunden in Unterzahl.

19. Minute: Powerplay für die Pinguine: Brunnhuber kassiert wegen Beinstellens eine Zeitstrafe.

18. Minute: Das muss doch der Ausgleich sein! Williams wird perfekt angespielt, doch schießt am Tor vorbei. So eine Chance lässt sich der Angreifer normalerweise nicht nehmen!

17. Minute: Das gibt es nicht! Die Tigers kommen vor dem Krefelder Tor zur nächsten Möglichkeit, schaffen es allerdings nicht, den Puck im Tor unterzubringen. Starke Aktion von Mouillierat.

15. Minute: Straubings Williams kommt vor dem Tor zum Abschluss, doch erneut bleiben die Tigers ohne Erfolg.

14. Minute: Die Tigers mit der nächsten Schussmöglichkeit, die allerdings keinen Erfolg bringt, Rynnäs kann parieren.

12. Minute: Chance für die Tigers, Daschner erobert sich den Puck und legt quer auf Eriksson, dessen Abschluss bleibt allerdings erfolglos.

11. Minute: Riesenchance für Krefeld, doch Lagace vergibt im Alleingang vor Tigers-Keeper Zatkoff.

9. Minute: Die Tigers halten dem Powerplay der Gäste stand. Mehrere Schüsse der Pinguine finden nicht den Weg in das Straubinger Tor. Mit Ablauf der Strafzeit hat Besse noch eine gefährliche Möglichkeit, aber Zatkoff pariert klasse.

7. Minute: Strafe gegen die Tigers. Sven Ziegler wird wegen hohen Stocks vom Eis geschickt.

6. Minute: TOR FÜR KREFELD! Pietta kommt zentral vor dem Tor zum Abschluss und erzielt das 0:1.

4. Minute: Da war er, der erste gefährliche Abschluss der Tigers. Doch der Schuss stellt Rynnäs im Gästetor vor keine Probleme.

3. Minute: Die Tigers beginnen aktiver, bleiben allerdings noch ohne Großchance.

1. Minute: Das Spiel beginnt!

19.25 Uhr: Straubings Head Coach Tom Pokel will mit "hohem Tempo" spielen, aber warnt zugleich vor der Konterstärke der Gäste. "Wir brauchen ein Forechecking mit der richtigen Balance", sagte Pokel.

19.20 Uhr: Und so spielen die Tigers: Zatkoff (Vogl) - Eriksson, Daschner; Gläßl, Kohl; Brandt, Acolatse; Schopper - Mouillierat, Heard, Mulock; Laganiere, Balisy, Baßler; Loibl, Connolly, Williams; Schönberger, Brunnhuber, Ziegler

19.15 Uhr: Hier ist die Aufstellung der Gäste aus Krefeld: Rynnäs (Pätzold) - Cundari, Ankert; Noonan, Riefers; Trivellato, Bruggisser; Schmitz - Kuhnekath, Hospelt, Lagacé; Saponari, Pietta, Costello; Besse, Hodgman, Braun; Kruminsch, Postel, Ewanyk

19.10 Uhr: Die Tigers wollen an ihre Positivserie anknüpfen, zuletzt gab es drei Siege aus den letzten drei Spielen gegen Augsburg, Bremerhaven und die Eisbären Berlin. Auch der Gast aus Nordrhein-Westfalen befindet sich aktuell in einem leichten Aufwärtstrend: zuletzt gab es für die Pinguine zwei Siege gegen Düsseldorf und Mannheim. Es wird spannend sein, wie die beiden Mannschaften aus der Länderspielpause kommen.

19.00 Uhr: Servus liebe Eishockeyfreunde! In einer halben Stunde empfangen die Straubing Tigers zuhause die Krefeld Pinguine und somit spielt der Tabellenzweite gegen den Vorletzten. Beim ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften zum Saisonauftakt gelang den Tigers ein 4:3-Sieg in der Overtime nach einem 1:3-Rückstand.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading