Liveticker zum Nachlesen 4:3! Tigers schlagen Nürnberg in der Verlängerung

Andreas Eder und die Straubing Tigers empfangen am Donnerstagabend die Nürnberg Ice Tigers. Foto: fotostyle-schindler.de

Durch einen Treffer kurz vor Schluss in der Verlängerung haben sich die Straubing Tigers am Donnerstagabend zwei Punkte gegen die Ice Tigers Nürnberg geholt. Hier gibt es das Geschehen vom Pulverturm zum Nachlesen.


 

Straubing Tigers - Nürnberg Ice Tigers 4:3

Tore: 0:1 (2:56) Pollock (Schmölz, Adam), 1:1 (11:22) Eder (Baßler, Ziegler), 1:2 (16:12) Cornel (Bires, Weber), 2:2 (18:18) Williams (Connolly, Heard), 2:3 (37:30) Trinkberger (Cornel, Bires), 3:3 (56:40) Balisy (Tropp, Kohl), 4:3 (64:55) Balisy (Laganiere, Brandt)

Nach dem Spiel: Das war's. Die Straubing Tigers setzten sich nach dreimaligem Rückstand doch noch gegen die Ice Tigers aus Nürnberg durch. Wir verabschieden uns an dieser Stelle, bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Abend.

65. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! 5,3 Sekunden stehen noch auf der Uhr, da machen die Tigers durch Balisy doch tatsächlich noch den Siegtreffer.

65. Minute: Mit Adam erhält 33 Sekunden vor dem Ende ein Nürnberger noch eine Strafzeit wegen Beinstellens. Straubing in der Schlussphase mit einem Mann mehr auf dem Eis. Tom Pokel nimmt Auszeit und schwört sein Team nochmals auf diese Schlussphase ein.

65. Minute: Bodnarchuk frei vor Vogl, aber auch er kann nicht erfolgreich abschließen.

64. Minute: Williams kommt aus guter Position zum Abschluss. Aber Treutle pariert. 1:06 Minute noch.

64. Minute: Balisy erobert gegen Reimer die Scheibe, Laganiere bringt frei vor Treutle die Scheibe nicht im Tor unter. Auf der anderen Seite hat Pollock einen Alliengang, aber auch ohne Erfolg.

61. Minute: Williams bedient Eder, der aus guter Position knapp am Tor vorbei schießt.

61. Minute: Die Verlängerung läuft. Eriksson, Balisy und Laganiere sind für die Tigers zu Beginn auf dem Eis.

60. Minute: Nach 60 Minuten bleibt es beim 3:3. Damit geht die Partie in die Verlängerung.

57. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Und jetzt ist die Scheibe doch drin. Tropp passt vors Tor und Balisy haut die Scheibe ins Tor.

56. Minute: Ganz ehrlich? Dass es hier heute um wichtige Punkte im Playoff-Kampf geht, merkt man den Tigers aktuell nicht an. Von einer Schlussoffensive ist das noch ganz weit weg, was die Niederbayern derzeit zeigen.

54. Minute: Bei den Tigers gelingt aktuell nach vorne nicht viel. Harte Kost hier gerade auf dem Eis.

51. Minute: Und zack wird Nürnberg wieder gefährlich. Doppelpass der Ice Tigers und Reimer taucht frei vor Vogl auf. Der Nürnberger Kapitän bringt die Scheibe aber nicht am Tigers-Goalie vorbei. Das war wieder einmal geschenkt.

50. Minute: Die Gäste zeigen hier bislang nicht viel. Es reicht aber, um knapp zehn Minuten vor dem Ende mit 3:2 am Pulverturm zu führen.

46. Minute: Die Tigers haben nun schon klar die Kontrolle. Aber Richtung Tor wird's kaum gefährlich.

43. Minute. Brunnhuber will zurücklegen auf Heard, der kann den Pass aber nicht verarbeiten. Sonst hätte er aus guter Position abschließen können.

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft! Ob die Tigers hier noch ein drittes Mal zurückkommen?

2. Drittelpause: 40 Minuten sind gespielt am Pulverturm. An die Toranzahl des ersten Drittel kam Durchgang zwei nicht ran, kurz vor Schluss gab's aber noch noch ein Tor. Wieder gingen die Gäste in Führung. Es bleibt knapp, es bleibt spannend, auch fürs Schlussdrittel. Wir melden uns pünktlich zu diesem hier wieder zurück.

38. Minute: TOR FÜR NÜRNBERG! So einfach geht's. Die Nürnberger stecken die Scheibe immer ein bisschen weiter durch. Cornel legt ab, Trinkberger zieht ab. Tor, erneute Führung der Franken.

36. Minute: Die Tigers aktuell etwas am Drücker, aber wirklich gefählrich vors Tor kommen sie aktuell nicht.

31. Minute: Die Tigers mit einem starken, sehr aggressiven Unterzahlspiel. Sie lassen Nürnberg über die vollen zwei Minuten nicht in ihre Formation kommen. Damit läuft die Zeit runter und die Tigers sind wieder vollzählig.

29. Minute: Jetzt dürfen die Gäste in Überzahl ran. Tropp erhält auf Straubinger Seite zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

27. Minute: Mouillierat zieht nach innen und schließt ab. Die Tigers setzem mehrmals nach, am Ende hat Treutle den Puck aber.

25. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

23. Minute: Die Strafen sind da: Weber erhält 2 Minuten plus Spieldauer wegen Fights ohne Handschuhe. Das ist die neue "Corona-Regel" in dieser Saison: Wenn der Handschuh aus ist, gibt's eine Spieldauerstrafe. Heard erhält zwei Minuten wegen unkorrekten Körperangriffs. Es wird mit vier gegen vier weitergespielt.

23. Minute: Heard checkt hinter dem Nürnberger Tor Weber so hart, dass er auf dem Eis landet. Weber steht aber bald wieder auf und will sich mit Heard anlegen. Denn sind die Schiedsrichter aber schon dazwischen.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft! Ob es ähnlich torreich wird wie das erste? Wir würden es uns wünschen.

1. Drittelpause: Die ersten 20 Minuten sind rum - und in dem Drittel war schon einiges drin! Nürnberg geht zweimal in Führung, die Tigers haben es ihnen dabei viel zu einfach gemacht. Die Niederbayern zeigten aber auch Comeback-Qualitäten und gleichen den Rückstand jeweils aus. Beim Stand von 2:2 geht's in den Mittelabschnitt. Zu diesen melden wir uns hier pünktlich zurück.

19. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Das ging flott. Die Scheibe landet bei Williams und der Torjäger, der seine Form wieder gefunden hat, zimmert die Scheibe unhaltbar für Treutle ins Tor. Der erneute Ausgleich.

18. Minute: 2:18 Minuten vor der ersten Pause gibt's die erste Strafe der Partie. Nürnbergs Fox muss für zwei Minuten wegen hohen Stocks aufs Sündenbankerl.

17. Minute: TOR FÜR NÜRNBERG! Wieder geht's für die Gäste zu einfach durch die Mitte. Am Ende ist Cornel frei vor Vogl und wieder sitzt der Versuch.

15. Minute: Der Versuch geht neben das Tor! Es bleibt beim 1:1.

15. Minute: Pass durchs Zentrum, McLellan wird frei vor Vogl  von Eriksson am Torschuss gehindert. Es gibt Penalty.

13. Minute: Etwas unüberlichtliche Situation vor dem Tigers-Tor - aber Vogl pariert am Ende stark!

13. Minute: Kislinger zieht ab. Der Schuss ging wohl wieder an den Pfosten.

12. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Die Nürnberger legen den Tigers diese Tor quasi selbst auf, indem sie den Puck von hinter dem Tor vors eigene Tor legen. Baßler legt weiter ab und Eder zieht ab und trifft zum Ausgleich.

10. Minute: Bires mit dem nächsten Schuss für die Gäste aus guter Position. Wenn sie Richtung Straubinger Tor kommen, wird's meist gefährlich. Den Tigers fehlen, auch wenn sie mehr vom Spiel haben, noch die entscheidenden Aktionen.

7. Minute: Pollock auf Adam, dessen Schuss, wenn wir es richtig gesehen und gehört haben, an den Pfosten ging.

3. Minute: TOR FÜR NÜRNBERG! Pollock kommt in der neutralen Zone gerade noch an die Scheibe, fährt alleine auf Vogl zu und verwandelt zur Nürnberger Führung.

1. Minute: Heard setzt den ersten Schuss aufs Gäste-Tor ab, aber Treutle fängt die Scheibe sicher.

1. Minute: Das Spiel läuft!

20.28 Uhr: Die Starting Six beider Teams haben sich an der jeweiligen blauben Linie aufgestellt. In wenigen Momenten geht's hier los.

20.20 Uhr: Und so laufen die Gäste auf: Treutle (Sharipov) - Kulda, Bodnarchuk; Weber, Mebus; Gilbert, Trinkberger; Kechter - Schmölz, Adam, Pollock; Bires, Cornel, Reimer; Fox, McLellan, Kislinger; Lobach, Kurth, Walther

20.10 Uhr: Das Aufwärmen ist vorbei, beide Teams wieder in der Kabine. In 20 Minuten geht's hier los. Für die Tigers geht's um wichtige Punkte im Kampf um Platz vier gegen das Tabellenschlusslicht aus Franken.

20.00 Uhr: Diese Reihen schickt Tigers-Trainer Tom Pokel heute aufs Eis: Vogl (Eisenhut) - Kohl, Brandt; Klein, Gormley; Schopper, Eriksson - Williams, Connolly, Heard; Mulock, Brunnhuber, Laganiere; Tropp, Balisy, Mouillierat; Baßler, Eder, Ziegler

19.45 Uhr: Servus liebe Eishockeyfreunde! Die süd-interne Hauptrunden-Phase in der DEL geht für die Straubing Tigers zu Ende. Heute gastieren die Nürnberg Ice Tigers im Eisstadion am Pulverturm. In einer dreiviertel Stunde geht's los. Wir berichten für euch ab sofort live aus dem Stadion.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading