Liveticker zum Nachlesen 5:0! Die Tigers fegen Schwenningen vom Eis

Die Straubing Tigers haben sich am Freitagabend klar gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Straubing Tigers sind nicht aufzuhalten. Am Freitagabend gelang den Niederbayern im achten Spiel der siebte Sieg. Und wie! Mit 5:0 setzten sie sich gegen die Schwenninger Wild Wings durch. Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.

Straubing Tigers - Schwenninger Wild Wings 5:0

Tore: 1:0 (7:10) Eriksson (Laganiere, Balisy), 2:0 (15:28) Williams (Connolly, Acolatse), 3:0 (23:55) Zielger (Connolly/PP1), 4:0 (53:57) Williams, 5:0 (55:11) Ziegler (Schönberger)


 

Nach dem Spiel: Mit einem solchen Heimsieg startet man doch gleich gut ins Wochenende. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Ihnen fürs Mitlesen, wünschen noch einen angenehmen Abend und ein schönes Wochenende.

Nach dem Spiel: Das war deutlich! Die Tigers fegen die Schwenniger Wild Wings mit 5:0 vom Eis und gewinnen hier völlig verdient. Damit gehen die Tigers im achten Saisonspiel zum siebten Mal als Sieger vom Eis. Unglaublich!

60. Minute: Das Spiel ist aus! Die Straubing fahren einen deutlichen 5:0-Heimsieg ein!

60. Minute: 44 Sekunden vor dem Ende gibt's nochmal eine Strafzeit gegen Straubing. Mulock muss runter wegen Hakens.

58. Minute: "Oh wie ist das schön", schallt es durch das Eisstadion am Pulverturm.

56. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Was für ein Strahl! Schönberger legt ab, und Ziegler zimmert den Puck ins Tor. Traumhaft. Zieglers zweiter Treffer heute Abend. Die Tigers machen richtig Spaß!

54. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Wenn die Kollegen zum Wechseln fahren, dann mach ich's eben alleine, hat sich Williams offenbar gedacht. Er umkurvt die Schwenninger Verteidiger wie Slalomstangen und verwandelt zum 4:0. Damit dürfte die Partie gegen sich nicht mehr wehrende Wild Wings endgültig durch sein.

54. Minute: Das war wieder nix von den Gästen. Acolatse ist zurück. Ganz ehrlich: Wer sich so harmlos präsentiert, hat hier auch keinen Treffer verdient.

52. Minute: Acolatse erhält 2 Strafminuten wegen Hakens. Gelingt Schwenningen nun ihr erster Treffer des Abends?

49. Minute: Die Luft scheint hier raus zu sein. Man hat nicht das Gefühl, dass Schwenningen hier noch wirklich an ein Comeback glaubt.

46. Minute: Die Gäste waren zu Beginn des Drittels etwas aktiver, jetzt kommen aber die Tigers wieder auf. Zieglers Schuss ging gerade knapp vorbei.

41. Minute: Die Zuschauerzahl: 4.230

41. Minute: Heard ist wieder zurück.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft. Die Tigers noch acht Sekunden in Unterzahl.

2. Drittelpause: Das zweite Drittel ist vorbei. Die Tigers haben auf 3:0 erhöht, das geht hier auch in Ordnung. Wir können uns aktuell nur schwer vorstellen, dass sich Straubing das hier noch nehmen lässt, zu souverän ist der Straubinger Auftritt wieder. Wir melden uns zum Schlussdrittel hier zurück.

39. Minute: Mouillierat in Unterzahl mit einem Alleingang für die Tigers, er bringt die Scheibe aber nicht an Strahlmeier vorbei.

39. Minute: Wieder muss Heard raus. 2 Minuten wegen unnötiger Härte. Völlig unnötig in diesem Fall.

39. Minute. Thuresson zieht aus zentraler Position ab, aber Vogl ist wieder zur Stelle.

38. Minute: Außer einem Schuss von MacQueen war da nicht viel von den Wild Wings. Straubing schon wieder komplett.

36. Minute: Jetzt muss mal wieder ein Tiger raus. Heard triffts mit 2 Minuten wegen Hakens.

35. Minute: Das war's schon wieder. Das Powerplay geht ohne weiteren Treffer zu Ende.

33. Minute: Mit Schiemenz muss der nächste Schwenninger in die Kühlbox. 2 Minuten wegen Stockschlag. Nächstes Powerplay Tigers.

30. Minute: Jetzt wird's etwas wild, es geht schnell in die eine wie in die andere Richtung. Vogl ist bei den Tigers zur Stelle, wenn er gebraucht wird und erweist sich als guter Zatkoff-Ersatz.

27. Minute: Die Tigers lassen kaum etwas zu und sind jetzt wieder vollzählig.

25. Minute: Jetzt muss wieder ein Straubinger raus. Acolatse erhält 2 Minuten wegen Stockschlags.

24. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Zack - zack - zack - da ist die Scheibe schon wieder drin. Schwenningen geht früh drauf, die Tigers machen es schnell. Connolly legt ab für Ziegler, dessen Schuss lenkt ein Schwenninger ins eigene Tor.

24. Minute: Aber sogleich gibt es die nächste Überzahl-Möglichkeit. Fraser muss 2 Minuten raus wegen Stockschlag.

23. Minute: Kein gutes Powerplay der Tigers, Carey ist zurück auf dem Eis.

21. Minute: Gleich das nächste Powerplay für die Tigers. Schwenningens Carey muss 2 Minuten runter wegen Stockschlag.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

1. Drittelpause: Die ersten 20 Minuten sind rum, die Straubinger sind 2:0 vorne. Die Tigers-Führung geht bis herher auch in Ordnung. Wie melden uns zum zweiten Abschnitt hier wieder zurück.

20. Minute: Riesenchance für Schwenningen. MacQueen spielt vor dem Tor scharf quer, Cannone verpasst die Scheibe hauchdünn.

20. Minute: Loibl ist zurück, die Tigers haben die Unterzahl gut überstanden.

18. Minute: Jetzt muss mit Loibl auch der erste Straubinger auf die Strafbank. 2 Minuten wegen Beinstellen.

16. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Da ist das zweite Ding für die Tigers. Nach einem geblockten Schuss von MacQueen kontern die Tigers. Loibl spielt ins Zentrum. Acolatses Schuss kann Strahlmeier noch parieren, Connolly setzt nach und am Ende drückt Williams die Scheibe über die Linie.

14. Minute: Die Tigers haben sich aktuell ein bisschen im Schwennigner Drittel festgesetzt, ohne aber wirklich zwingend zu werden. Gerade ging eine abgefälschte Scheibe knapp am rechten Pfosten vorbei.

10. Minute: Die Tigers mit einem Fehlpass im eigenen Drittel, dann kombinieren die Gäste schnell vors Tor, Cannone kommt vorm Tor zum Abschluss, die Scheibe geht aber nicht über die Linie.

9. Minute: Yeo mit einem Schuss von der Blauen, aber Vogl packt sicher zu. Jetzt erst mal Powerbreak. Zeit um kurz durchzuschnaufen.

8. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Gerade war die Strafzeit abgelaufen, da schlagen die Tigers zu. Querpass Laganiere, Eriksson zieht auf der linken Seite ab und die Scheibe schlägt hinter Ex-Tigers-Goalie Strahlmeier ein. 1:0 für die Tigers!

6. Minute: Und gleich der nächste Schwenninger, der es sich auf dem Sündenbankerl bequem machen kann. Sacher muss zwei Minuten runter wegen Beinstellens.

4. Minute: Die Tigers mit zwei Chancen im Überzahl. Erst Loibl, dann Laganiere mit freier Schussbahn. Aber kein Ertrag, das Powerplay ist vorbei.

2. Minute: Jetzt gibt's aber auch schon die erste Strafe gegen die Gäste. Wegen zu vieler Spieler auf dem Eis. Poukkula geht in die Kühlbox. Powerplay Straubing.

2. Minute: Erste Chance des Spiels. Nach einem Schuss von links geht die Scheibe knapp am Pfosten vorbei. Danach folgt ein weiterer Schuss, den Vogl pariert. Schwenningen mit dem besseren Beginn.

1. Minute: Los geht's! Die Gäste haben das Eröffnungsbully gewonnen.

19.28 Uhr: Die Starting Six der beiden Teams stehen bereit. Gleich geht's los!

19.26 Uhr: Richtig stark ist derweil der Auftakt der Tigers in die neue Spielzeit. Sechs der bisherigen sieben Spiele wurden gewonnen. Mit 15 Punkten belegen die Niederbayern derzeit Platz zwei. Nur der bislang verlustpunktfreie Vizemeister aus München ist derzeit besser unterwegs.

19.23 Uhr: Die Gäste aus dem Schwarzwald erwischten einen rabenschwarzen Start in die Saison, verloren am ersten Wochenende beide Spiele bei insgesamt 15 Gegentoren. Doch seitdem fing sich das Team, holte aus den folgenden vier Spielen sieben Zähler.

19.19 Uhr: Ein besonderer Fokus liegt heute auch auf zwei Angreifern. Straubings Jeremy Williams (10 Punkte) und Schwenningens Jamie MacQueen (12) zählen zu den Top-Scorern der bisherigen DEL-Saison.

19.13 Uhr: Mit dieser Aufstellung gehen die Gäste heute in die Partie: Strahlmeier (Sharipov) - Yeo, Sacher; Fraser, Fischer; Sonnenburg, Brückner; Bassen - MacQueen, Connone, Blunden; Poukkula, Carey, Thuresson; Weiß, Bourke, Kurth; Hadraschek, SChiemenz, Herpich

19.10 Uhr: Ebenfalls ein besonderes Spiel steht heute für Stefan Loibl an. Der "Straubinger Bua" bestreitet heute Spiel Nummer 200 in der DEL - alle davon im Tigers-Trikot.

19.05 Uhr: Eine erfreuliche Meldung von den Tigers gibt es bereits vor Spielbeginn: Vladislav Filin spielt heute das erste Mal wieder nach seiner Verletzungspause. Er zog sich im ersten Spiel der Preplayoffs gegen die Eisbären Berlin in der vergangenen Saison eine Gehirnerschütterung und einen Riss des vorderen Kreuzbandes zu.

19.00 Uhr: Servus liebe Eishockeyfreunde! Es ist wieder Hockeytime im Eisstadion am Pulverturm. Die Straubing Tigers haben heute die Schwenninger Wild Wings zu Gast. In einer halben Stunde geht's los. Wir halten euch hier ab sofort auf dem Laufenden.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading