Liveticker 2:2! Die Jahn-Comebacker schlagen gegen den HSV zu

 Foto: Sascha Janne

Zweimal konnte der SSV Jahn Regensburg in der vergangenen Saison den großen Hamburger SV bezwingen. Am Samstag (13 Uhr) kommt es in Regensburg zum ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison. Gelingt erneut eine Überraschung? Hier können Sie die Partie am Samstag im Liveticker verfolgen.

SSV Jahn Regensburg - Hamburger SV 2:2

Tore: 1:0 Stolze (29.), 1:1 Nachreiner (72./Eigentor), 1:2 Hunt (75.), 2:2 Albers (85.)


 

Nach dem Spiel: Die Partie ist vorbei. Am Ende steht ein verdientes Remis. Regensburg war in der ersten, der HSV in der zweiten Halbzeit das bessere Team. In kürzester Zeit hatte Hamburg die Partie gedreht, doch die Jahnelf bewies einmal mehr ihre Comeback-Qualitäten.

90. Minute: Die Continental Arena kocht. Hier ist richtig Feuer in der Schlussphase. Der Jahn wittert seine Chance, das Spiel hier sogar noch zzu gewinnen..

85. Minute: Der HSV hat nochmals gewechselt. Für Kittel ist nun Jatta in der Partie.

85. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN SSV JAHN! Da ist der Ausgleich! Grüttner steckt durch und Andreas Albers schließt im Strafraum zum 2:2 ab.

81. Minute: Und schon gibt's wieder eine Möglichkeit für den Jahn. Nach einem Freistoß ist die Situation im Strafraum etwas unübersichtlich. Letztlich können die Gäste die Situation klären.

81. Minute: Kommt der Jahn hier noch einmal zurück? Wenn die letzten Jahre etwas gelehrt haben, dann: Diese Jahnelf darf man niemals abschreiben. Zu oft hat sie ihre Comeback-Qualitäten schon unter Beweis gestellt.

79. Minute: Wechsel bei den Gästen. Jung geht hier auffallend langsam vom Platz. Für ihn ist Timo Letschert neu auf dem Rasen.

78. Minute: 15.210 Zuschauer sind heute in der Arena, sie ist damit ausverkauft.

77. Minute: Wie bitter ist das denn bitte? Der Jahn macht ein richtig gutes Spiel, über weite Strecken sicherlich sein bestes in der bisherigen Saison. Und dann schlägt Hamburg im Stile einer Spitzenmannschaft binnen drei Minuten zweimal eiskalt zu. Die Hamburger machten in Durchgang zwei aber auch deutlich mehr Druck als in den ersten 45 Minuten.

75. Minute: TOR FÜR DEN HSV! Hunt kommt im Sechzehner zum Abschluss und der Ball schlägt flach unten rechts im Jahn-Gehäuse ein. Das Spiel ist gedreht.

74. Minute: Jetzt erwachen die Gäste-Fans so richtig und auch die HSV-Mannschaft macht druckvoll weiter. Hunts Schuss wird abgeblockt.

72. Minute: TOR FÜR DEN HSV! Ist das bitter. Gerade als vom HSV wieder weniger kommt, fällt der Ausgleich. Kittel spielt von links scharf vors Tor und Wastl Nachreiner lenkt den Ball ins eigene Tor.

69. Minute: Der Jahn wechselt erneut aus. Jann George, ebenfalls schon gelb-verwarnt, geht runter, dafür kommt der dänische Neuzugang Andreas Albers ins Spiel.

69. Minute: Marcel Correia mutiert zum Stürmer! Nach einem Befreiungsschlag von Geipl steht der Innenverteidiger noch auf Höhe der Mittellinie und hat viel Platz vor sich. Was macht er? Klar, er stürmt los. Legt dann raus auf Wekesser und dessen Mischung aus Schuss und Vorlage verpasst Grüttner im Zentrum ganz knapp.

68. Minute: Wechsel bei den Gästen: Kinsombi kommt für Dudziak.

67. Minute: Der Jahn schafft es jetzt zunehmend wieder besser für Entlastung zu sorgen. Das ist wichtig! Denn der Druck wäre auf Dauer wohl zu groß geworden.

64. Minute: Jetzt mal wieder Regensburg mit einem Abschluss. Jann George leitet im Zentrum einen Angriff ein, Saller flankt von rechts, Saller kommt unbedrängt zum Kopfball, bringt ihn aber nicht aufs Tor.

62. Minute: Bei der darauffolgenden Ecke wird's wieder gefährlich. Harnik köpft am langen Pfosten an den Pfosten.

62. Minute: Die Gäste hätten gerne Elfmeter gehabt, weil Andi Geipl im Strafraum mit dem Ellenbogen am Ball war. Die Pfeife des Unparteiischen bleibt aber stimm. Der Arm war angelegt.

60. Minute: Der Jahn kann nun für etwas mehr Entlastung sorgen. Gerade klärte Sebastian Stolze per Fallrückzieher am eigenen Strafraum. Dafür gibt es Extraapplaus.

57. Minute: Die Gäste wechseln. Federico Palacios geht vom Platz, dafür kommt Erik Wekesser in die Partie.

55. Minute: Jetzt wird's brandgefährlich für den Jahn. Nach einem HSV-Freistoß nahe der linken Eckfahne verschätzt sich Keeper Meyer. Ein Hamburger köpft ins Zentrum, Jung schließt ab und Besuschkow klärt wirklich in allerhöchster Not. Da war auch das nötige Quäntchen Glück dabei.

51. Minute: Der HSV gibt hier in den ersten Minuten zwar den Ton an, wirklich gefährlich wurden die Gäste bislang aber nicht.

46. Minute: Die 2. Halbzeit läuft! Der SSV Jahn hat in der Halbzeit gewechselt. Für den bereits gelbverwarnten Bene Gimber ist nun Andi Geipl im zentralen Mittelfeld dabei.

Halbzeit: Durchgang eins ist vorbei in der Continental Arena. Der SSV Jahn führt völlig verdient mit 1:0 gegen den großen HSV. Nach dem Tor von Marco Grüttner kamen aber auch die Gäste besser auf. Die zweite Halbzeit verspricht Spannung. Wir melden uns pünktlich wieder zurück.

45. Minute: Nächste Chance für den HSV. Nach einer Flanke von rechts segelt Meyer am Ball vorbei, Kittel schließt ab, der Ball geht aber ans Außennetz.

42. Minute: Jetzt hat Ex-Jahnler Fein mal viel Platz, läuft alleine auf die Hamburger Kette zu und schließt aus der Distanz ab. Marcel Correia kann den Schuss seines letztjährigen Teamkollegen aber abblocken.

39. Minute: Nach einem Hamburger Abschluss hat Meyer im Jahn-Tor leichte Probleme, aber am Ende landet der Ball im Aus und es gibt Abstoß.

35. Minute: Jetzt der HSV wieder mit einer Möglichkeit. Wieder geht es über die linke Seite, Kittel legt im Strafraum zurück, aber Hunt schießt über das Tor.

33. Minute: Mit der Jahn-Führung wurde auch der Regen wieder von Sonnenschein abgelöst. Der Jahn ist hier völlig verdient vorne, zeigt bislang einen couragierten, mutigen, leidenschaftlichen Auftritt. So wollen die Fans ihre Mannschaft sehen.

29. Minute: Das Tor zählt! Und alles andere - mit Verlaub - wäre auch lächerlich gewesen. Angriff über die rechte Seite. Grüttner wird in der Luft gestoßen und rutscht ins Tor. Der Ball kommt zu Stolze, der abzieht und der Ball ist drin. Zunächst hatten die Schiedsrichter auf Abseits von Grüttner entschieden. Doch der Jahn-Kapitän war weder am Ball noch hat er irgendeinen Hamburger beeinträchtigt.

29. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DEN SSV JAHN! Oder doch nicht? Es gibt Videobeweis....

27. Minute: Jetzt mal der HSV mit einer guten Chance. Wenn bei den Gästen was geht, dann über links. So auch jetzt. Am ENde des Angriffs kommt Kittel zum Abschluss, der Ball geht aber ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.

26. Minute: Das Wetter wird inzwischen ungemütlich, es regnet. Vier Auswechselspieler des HSV sind derweil schon beim Aufwärmen.

20. Minute: Nach einem Eckball von der linken Seite köpft Grüttner aufs Tor, Heuer Fernandez lenkt gerade noch an die Latte. Doch der Schiedsrichter hatte ohnehin schon abgepfiffen.

16. Minute: Wieder erobert der Jahn im Mittelfeld nach einem Fehlpass den Ball, Besuschkow spielt direkt in die Spitze, wo Grüttner noch verpasst, aber Stolze im Strafraum an den Ball kommt. Danach kommt er im Zweikampf mit Hamburgs Keeper Heuer Fernandes zu Fall. Schiedsrichter Tobias Welz gibt keinen Elfmeter und auch der Kölner Keller meldet sich nicht.

13. Minute: Kuriose Situation. Nach einem Angriff des HSV über die linke Seite hat Jahn-Keeper Meyer den Ball sicher. Plötzlich gibt es die gelbe Karte für Jann George und Freistoß für den HSV auf Höhe der Mittellinie. Ob er sich zu stark beschwert hat?

12. Minute: Der Jahn erzwingt im Mittelfeld einen Fehlpass des HSV und schaltet dann ganz schnell um. Allein der Abschluss von Stolze ist zu harmlos.

9. Minute: Die erste gelbe Karte in der Partie für Benedikt Gimber. Man kann also schon jetzt mit einem Augenzwinkern festhalten: eine würdige Vertretung für Andi Geipl. Das ist genau diese Aggressivität, die der Jahn braucht. So leidenschaftlich und engagiert im Spiel gegen den Ball hat man die Jahnelf in dieser Saison bislang selten gesehen. Jetzt gilt es, das über die 90 Minuten durchzuhalten.

6. Minute: Nächster gefährlicher Angriff des Jahn. Über Nachreiner, Grüttner und Besuschkow kommt der Ball auf den rechten Flügel zu Bene Saller. Dessen Hereingabe verpasst Palacios im Zentrum nur hauchdünn. Der Jahn mit dem bessern Beginn.

4. Minute: Hier ist von Beginn an viel Intensität und Tempo drin, der Jahn geht früh drauf an, präsentiert sich in der Anfangsphase mutig und angriffslustig. Sebastian Stolze spielt heute übrigens im Sturmzentrum neben Marco Grüttner, Neuzugang Federico Palacios kommt über den linken Flügel.

1. Minute: 48 Sekunden sind gespielt und was für eine Hammer-Chance für den Jahn! Jann George wirft rechts ein, Marco Grüttner zieht aus der Drehung ab und der Ball geht an die Latte! Was für ein Pech!

1. Minute: Der Jahn zu Hause wie gewohnt in rot und weiß, der HSV komplett in schwarz. Die Partie läuft!

12.57 Uhr: Die beiden Teams kommen auf den Rasen. Gleich geht's los!

12.55 Uhr: Welche Strahlkraft die heutigen Gäste nach wie vor besitzen, sieht man nicht nur daran, dass die Arena heute zum zweiten Mal in dieser Saison ausverkauft ist, sondern auch daran, dass viele Hamburger den Weg in die Oberpfalz angetreten sind. Auch abseits des Gäste-Blocks ist viel blau zu sehen.

12.50 Uhr: Beim Jahn erinnert man sich freilich gerne an die beiden Duelle der Vorsaison zurück. Im Hinspiel gab es einen historischen 5:0-Erfolg in Hamburg und auch im Rückspiel setzte man sich mit 2:1 durch. "Letztes Jahr war schön, gerade das Spiel in Hamburg war etwas Besonderes und bleibt hängen. Die Erinnerungen bringen uns am Samstag nichts. Jetzt wartet eine komplett andere Hamburger Mannschaft auf uns, das wird eine große Aufgabe", sagte Jahn-Verteidiger Marcel Correia am Anfang der Woche gegenüber idowa.

12.45 Uhr: Mittelfeldspieler Adrian Fein war vergangene Saison noch für den SSV Jahn im Einsatz. Er ist aber nicht der einzige Rückkehrer. Hamburgs Co-Trainer Tobias Schweinsteiger war 2012 einer der Aufstiegshelden der Oberpfälzer. Mit ihm haben wir uns im Vorfeld der Partie unterhalten (Hier geht's zur Story). Und auch HSV-Pressesprecher Till Müller war früher für den Jahn tätig.

12.40 Uhr: Und mit dieser Startelf treten die Gäste an: Heuer Fernandez - Vagnoman, Jung, van Drongelen, Leibold - Hunt, Fein, Dudziak - Harnik, Hinterseer, Kittel

12.35 Uhr: Drei Veränderungen gibt es heute in der Startformation des SSV Jahn. Benedikt Saller, Benedikt Gimber und Federico Palacios startet statt Oli Hein (verletzt), Andi Geipl und Erik Wekesser. So sieht die Startelf aus: Meyer - Saller, Nachreiner, Correia, Okoroji - Gimber, Besuschkow - Stolze, George - Grüttner, Palacios

12.30 Uhr: Servus liebe Fußballfreunde! Es ist Spieltag in der 2. Bundesliga. Auf den SSV Jahn wartet heute ein richiges Highlight. Mit dem Hamburger SV ist einer der größten Namen im deutschen Fußball zu Gast in der Continental Arena. Wir berichten ab sofort live aus der Arena.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading