Liveticker zum Nachlesen 4:2! Die Tigers starten mit einem Sieg in die Saison

Die Straubing Tigers wollen sich für das bittere Playoff-Aus gegen die Adler Mannheim revanchieren. Foto: fotostyle-schindler.de

Das bittere Playoff-Aus gegen die Adler Mannheim vergangenen April mag dem ein oder anderen Spieler oder Fan noch im Kopf herumspuken. Die Straubinger Tigers wollen sich aber am 1. Spieltag der DEL-Saison 2021/22 direkt dafür revanchieren. Mit dem Liveticker von idowa aus dem Eisstadion am Pulverturm verpassen Sie nichts.   


 

Fazit nach dem Spiel: Die Straubing Tigers gewinnen verdient mit 4:2 gegen den Titelfavoriten Adler Mannheim. Die Stimmung im Eisstadion am Pulverturm war durch die etwas über 3700 Zuschauer gigantisch. Zwar mussten die Niederbayern zum Schluss noch den Druck der Mannheimer aushalten, nach dem Treffer von Mike Connolly brachen in der Halle aber alle Dämme. Am Sonntag geht es für die Tigers in Bremerhaven (19 Uhr) um den nächsten Sieg. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal! 

60.Spielminute: Tooooooooor für die Tigers! Die Straubinger befreien sich und der Schuss von Connolly geht ins Tor. Das war die Entscheidung.

60.Spielminute: Strafe gegen die Tigers! Eder muss wegen Spielverzögerung runter. Es geht nun mit Sechs gegen Vier weiter.

60.Spielminute: 30 Sekunden sind aus Straubinger Sicht noch zu überstehen.

60.Spielminute: Die Tigers können sich nur mit einem Icing behelfen. Es geht weiter im Drittel der Tigers.

59.Spielminute: Mannheim nimmt nun Auszeit. 

59.Spielminute: Die Adler setzen sich im Tigers-Drittel fest und spielen ihre Überzahl gekonnt aus. Ihren Meister finden sie aber wieder in Karhunen. Der Finne macht heute ein bärenstarkes Spiel.

59.Spielminute: Mannheim zieht den Torhüter.

58.Spielminute: Wieder war das Spiel wegen des Nebels unterbrochen. Die Mannschaften mussten wieder Kreisel ziehen. Jetzt gehts aber weiter.

58.Spielminute: Das sieht aus wie ein Überzahlspiel der Straubinger, ist es aber nicht. Momentan geht es nur auf das Tor der Mannheimer. Wie heißt es so schön aus Tigers Sicht? Angriff ist die beste Verteidigung.

56.Spielminute: Aber Straubing kommt auch weiter zu richtig guten Chancen. Rein geht die Scheibe allerdings auf beiden Seiten nicht.

55.Spielminute: Die Schlussoffensive der Adler kommt. Karhunen lässt sich aber aus Nichts aus der Ruhe bringen.

52.Spielminute: Motiviert sahen die Spieler dabei nicht aus, aber die Sicht ist wieder etwas besser. Weiter gehts!

52.Spielminute: Das Spiel ist momentan unterbrochen, da sich auf dem Eis Nebel gebildet hat. Die Spieler sollen nun auf dem Eis durch im Kreisfahren den Nebel auflösen. 

51.Spielminute: Kommen die Adler nochmal zurück? Ganz ehrlich, bislang macht es nicht den Anschein. Die Tigers sind das bessere Team und dem 4:2 näher als Mannheim dem Ausgleich.

49.Spielminute: Straubing übersteht die zwei Minuten unbeschadet und hat sogar eine Chance durch Eder.

47.Spielminute: Strafe für die Tigers! Leier muss für zwei Minuten wegen Haltens runter.

45.Spielminute: Krämmer läuft an und versucht zwischen Karhunens Schoner hindurch zu schießen. Der Goalie bekommt die Beine aber zusammen und hält! 

45.Spielminute: Bislang sind nur die Tigers im Angriff und auf einmal bricht ein Mannheimer durch und läuft alleine auf Karhunen zu. Er kann aber nur durch ein Foul gestoppt werden und es gibt einen Penalty.

44.Spielminute: Heute sind etwas mehr als 3700 Zuschauer im Stadion.

43.Spielminute: Die Überzahlgelegenheit war nichts. Kein einziger Schuss ging auf das Tor der Mannheimer.

41.Spielminute: Auf gehts ins letzte Drittel! Straubing ist in Überzahl und das für zwei Minuten.

Fazit nach dem zweiten Drittel: Die Tigers führen verdient. Nachdem Krämmer das Spiel in der Mitte des Drittels ausglich, spielten im Anschluss fast nur noch die Tigers. Samanski mit seinem ersten DEL-Treffer stellte die Führung wieder her, danach hatten die Tigers noch mehrere gute Chancen auf das 4:2. Bis gleich im letzten Drittel. Dort starten die Niederbayern mit einem Powerplay. Holzer musste wegen unnötiger Härte vom Eis.

40.Spielminute: Jetzt hätten die Straubinger noch zwei, drei Chancen gehabt für das vierte Tor. Brückmann hält aber stark. Im Anschluss gab es dann noch eine Keilerei auf der anderen Spielseite.

39.Spielminute: Mannheim wirkt nach der erneuten Tigers-Führung irgendwie ratlos. Nach vorne geht kaum mehr was und falls doch ist immer ein Schläger der Straubinger dazwischen.

35.Spielminute: Tooooooor für die Tigers! Dafür schepperts jetzt. Brunnhuber zieht zum Tor, wird aber abgedrängt und legt einfach nach hinten. Da steht zentral Samanski und der trifft zum 3:2.

34.Spielminute: Die Straubinger sind da gefühlt zwei Minuten im Angriffsdrittel, die wenigen Schüsse aufs Tor kommen aber zu harmlos daher.

32.Spielminute: Strafe für Mannheim! Akdag muss zwei Minuten wegen Beinstellens runter.

30.Spielminute: Tor für Mannheim! Krämmer setzt sich gegen zwei Straubinger und Karhunen durch und macht den Ausgleich. 

29.Spielminute: Bei den Mannheimern gibt es einen Wechsel im Tor. Brückmann steht nun zwischen den Pfosten. Endras hat sich bei einem Schuss von Endras verletzt und konnte nicht mehr weiterspielen.

28.Spielminute: Jetzt drücken die Adler wieder gewaltig, den Tigers gelingen zwar immer mal wieder Entlastungsangriffe, aber im Miment sollten die Straubinger froh sein, dass noch nicht der Ausgleich gefallen ist.

25.Spielminute: Kein Tor. 

25.Spielminute: Die Schiedsrichter gehen zum Videobeweis. Kurz zuvor haben die Straubinger an die Latte getroffen... oder doch ins Tor?

22.Spielminute: Riesenchance für die Tigers! Balisy steht da plötzlich alleine vorm Tor, Endras bringt aber irgendiwe den Schoner noch dran.

21.Spielminute: Weiter gehts!

Fazit nach dem ersten Drittel: Straubing braucht erst einige Minuten bis sie ins Spiel finden. Das Tor von Reul für die Adler wirkt wie ein Weckruf und die Tigers geben von da an mehr und mehr den Ton an. Innerhalb kürzester Zeit drehen Mike Connolly und Travis St. Denis das Match und die Tigers halten die Führung bis zum Drittelende. Es ist ein hartes, aber fast immer faires Spiel. Beide Teams schenken sich nichts, so muss es auch sein. Bis gleich zum Start des zweiten Drittels.

20.Spielminute: Die letzten Sekunden des Drittels drückten die Adler nochmal gewaltig auf den Ausgleich. Dann kam aber zum Glück die erlösende Pausensirene. 

19.Spielminute: Straubing ist nun das spielbestimmende Team. 

17.Spielminute: Die Stimmung im Stadion ist jetzt natürlich phänomenal.

15.Spielminute: TOOOOOOOOOR für die Tigers! Wahnsinn, da ist die Führung. Wieder so ein schneller Angriff der Tigers. Balisy legt auf Leier und der auf St. Denis, der mit einem platzierten Schuss das 2:1 macht.

13.Spielminute: TOOOOOOOOR für die Tigers! Der Rückstand währt nicht lange. Schönberger stürmt ins Mannheimer Drittel, spielt auf Akeson und der legt nach links auf Mike Connolly, der einfach abzieht.

10.Spielminute: Tor für Mannheim! Schöner Alleingang von Reul, der Karhunen mit der Rückhand zwischen den Hosenträgern hindurchschlenzt.

9.Spielminute: Also Lampl und der Mannheimer Melart haben nun doch keine fünf Minuten bekommen, sondern nur zwei. Die Schiedsrichter müssen sich mit dem neuen Regelwerk auch erst vertraut machen.

7.Spielminute: Straubing ist wieder komplett. Und jetzt viel besser im Spiel. Die Strafe von Balisy war wohl ein Weckruf.

6.Spielminute: Jetzt gabs die erste strittige Situation. Lampl checkt einen Mannheimer, der sich dabei etwas weh tut. Den Adlern gefällt das so gar nicht und versuchen, Lampl zu provozieren. Beide gehen wegen unnötiger Härte fünf Minuten vom Eis.

6.Spielminute: Strafe für die Tigers! Balisy muss zwei Minuten wegen Haltens raus.

5. Spielminute: Die Tigers kommen etwas besser ins Spiel. Die Anfangsminuten haben nur den Adlern gehört, da merkt man, dass sie bereits einige Pflichspiele in der CHL gemacht haben.

1.Spielminute: Der Puck ist im Spiel. Die Adler gewinnen das erste Bully der Saison am Pulverturm.

19.26 Uhr: Jetzt gibts noch eine Ansprache von Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. 

19.25 Uhr: Und hier sind sie: Die Tiiiiiiiiiiiiiiiiiigers! Das Stadion bebt, die Stimmung ist phänomenal. So kanns weitergehen.

19.20 Uhr: The Voice stimmt die Fans auf das Spiel ein. Für ihn geht heute ebenfalls eine lange Leidenszeit als Alleinunterhalter zu Ende.

19.19 Uhr: Die Straubinger können aus dem Vollen schöpfen. Hier ist die Aufstellung der Tigers: Karhunen (Vogl) - Lampl, Brandt; Scheid, Kohl; Daschner, Manning; Klein - Elsner, Eder, Schönberger; St. Denis, Balisy, Leier; Akeson, Connolly, Mouillerat; Mulock, Brunnhuber, Samanski.

19.16 Uhr: Der Pulverturm ist gut gefüllt, vor allem die Stehplatztribünen scheinen zum Bersten voll. Der Stimmung wird das sicherlich keinen Abbruch tun. Ach, was habe ich das vermisst.

19.13 Uhr: Übrigens: Löbliches Verhalten der Zuschauer bislang. Zwei Herren vor mir haben sich noch jeweils eine Leberkässemmel zur Stärkung gegönnt, nachdem sie fertig waren, ging der Griff sofort wieder zur Maske. Und sie sitzt!

19.11 Uhr: Die Mannheimer müssen aufgrund einiger Corona-Fälle auf einige Spieler verzichten. Unter anderem fehlen Lehtivuori, Wirth, Bergmann und Eisenschmid. 

19.08 Uhr: Bei den Adler Mannheim stehen folgende Spieler auf dem Eis: Endras (Brückmann) - Holzer, Melart; Reul, Rosa-Preto; Agdak, Dziambor - Bast, Szwarz, Dawes; Plachta, Desjardins, Wohlgemuth; Rendulic, Iskhakov, Krämmer; Thiel, Klos, Tosto.

19.04 Uhr: Beide Mannschaften sind bereits auf dem Eis und machen sich warm. 

Hallo und herzlich Willkommen aus dem Eisstadion am Pulverturm. Die Straubing Tigers starten heute in die DEL-Saison gegen die Adler Mannheim und endlich dürfen auch die Fans wieder in die Halle. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading