Liveticker zum Nachlesen 3:1! Der Jahn schlägt Heidenheim

 Foto: dpa

Die Länderspielpause ist vorbei. Am Sonntag (13.30 Uhr) geht es für den SSV Jahn Regensburg in der 2. Bundesliga wieder um Punkte, wenn der 1. FC Heidenheim zu Gast in der Continental Arena ist. Sechs Spiele lang war die Jahnelf vor der Pause ungeschlagen. Wie gelingt nun der Start in den Jahresschlusspurt? Hier können Sie die Partie im Liveticker verfolgen.

SSV Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim 3:1

Tore: 1:0 Knipping (45.), 1:1 Multhaup (62.), 2:1 Albers (74.), 3:1 George (85.)


 

Nach dem Spiel: Damit verabschieden wir uns von diesem Liveticker. Wir wünschen noch einen schönen Restsonntag. Später finden Sie wie gewohnt die Stimmen zum Spiel bei idowa.

90. Minute: Das Spiel ist aus! Jahn Regensburg gewinnt mit 3:1 gegen den 1. FC Heidenheim. Es ist ein verdienter Heimsieg. Damit ist der Jahn seit sieben Spielen ungeschlagen und hat nach 14 Saisonspielen schon 20 Punkte auf dem Konto. Die Hälfte zum obersten Saisonziel - 40 Punkte für den Klassenerhalt - ist also schon eingefahren.

90. Minute: Der Jahn wechselt noch ein letztes Mal aus. Besuschkow geht raus, Palionis kommt dafür aufs Feld.

90. Minute: Regensburg wechselt nochmal. Für Stolze kommt Heister in die Partie.

88. Minute: Die Gäste noch einmal mit einem Abschluss, aber der Ball geht drüber. Zuvor hatten sie den Ball schon ins Tor gebracht, wegen Handspiels wurde der Treffer aber zurecht nicht gegeben.

85. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN SSV JAHN! Weiter Einwurf von Saller, Albers verlängert und George drückt den Ball über die Linie. Das ist die (Vor-)Entscheidung!

82. Minute: Die offzielle Zuschauerzahl: 11.762

80. Minute: Gute Chance für den Jahn. Albers legt im Strafraum ab, Besuschkow kommt zum Abschluss, schießt aber daneben.

78. Minute: Letzter Wechsel bei den Heidenheimern: Dorsch geht, Schimmer kommt.

75. Minute: Der zweite Jahn-Treffer fiel wie aus dem Nichts, weil zuletzt die Gäste immer aktiver wurden. Aber sei's drum. Unverdient ist die Führung nicht.

74. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN SSV JAHN! Albers macht seinen Bock wieder gut. Saller flankt. Albers nimmt den Ball im Strafraum an und trifft per Seitfallzieher. Beim Torjubel wischt er sich symbolisch die Schweißperlen von der Stirn. Da ist jemand erleichtert.

73. Minute: Der Jahn kann sich jetzt kaum noch wirklich befreien und lässt sich zu Unkonzentriertheiten in der Defensive hinreißen.

70. Minute: Busch zieht ab, aber wieder kein Problem für Meyer.

68. Minute: Jetzt wechselt auch der Jahn: George kommt für Wekesser in die Partie. Folgerichtig, denn der Jahn braucht neuen Offensivschwung. In den letzten Minuten war Heidenheim am Drücker.

68. Minute: Das war knapp! Unmittelbar vor der Strafraumlinie foult Nachreiner einen Heidenheimer, sodass es gerade noch Freistoß gibt. Den setzt Schnatterer übers Tor.

62. Minute: TOR FÜR HEIDENHEIM! Was für ein Bock! Albers will den Ball zu Torwart Meyer zurückspielen. Er übersieht dabei aber den lauernden Kleindienst, der sich den Ball schnappt, auf Multhaup ablegt und der trifft zum Ausgleich.

62. Minute: Auf der anderen Seite geht es schnell, der gerade eingewechselte Multhaup wird steil geschickt, Meyer kann den Ball aber noch vor ihm abfangen.

61. Minute: Albers schießt fast ansatzlos und bringt den Ball gefährlich aufs Heidenheimer Tor, wo Müller aber parieren kann.

60. Minute: Bei den Gästen wird doppelt gewechselt: Otto und Kerschbaumer gehen raus, Leipertz und Multhaup kommen neu ins Spiel.

58. Minute: Knipping bleibt nach einem Zweikampf im eigenen Sechzehner mit schmerzverzerrtem Gesichtsausdruck liegen und hält sich die Schulter. ER wird behandelt, kann dann aber weitermachen.

54. Minute: Die Gäste wollen ein Handspiel von Benedikt Saller im Strafraum gesehen haben. Die Pfeife von Schiedsrichter Felix Zwayer bleibt aber stumm und auch der Videoassistent meldet sich nicht.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft!

Halbzeit: Damit ist die erste Halbzeit vorbei. Die Führung für den Jahn ist verdient. Die Regensburger hatten den besseren Start in die Partie. Dann war lange Zeit Leerlauf. Dann knallte erst Grüttner den Ball an die Latte und unmittelbar vor der Halbzeit traf Knipping nach einer Ecke zum 1:0. Wir melden uns pünktlich zur zweiten Halbzeit wieder zurück.

45. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN SSV JAHN! Knipping lenkt Besuschkows Ecke per Kopf ins Heidenheimer Tor.

45. Minute: Was für eine Chance! Der Jahn kontert. Okoroji flankt butterweich in den Strafraum, Grüttner nimmt den Ball volley und hämmert ihn an die Latte. Die zittert wahrscheinlich immer noch. Was für ein Ding!

36. Minute: Besuschkow kommt durchs Zenturm in den Strafraum, sein Abschluss ist aber viel zu ungefährlich und geht neben das Tor.

30. Minute: Aktuell passiert hier auf beiden Seiten herzlich wenig in der Offensive.

23. Minute: Busch versucht es aus der Distanz für Heidenheim, der Ball geht aber knapp links am Tor vorbei.

14. Minute: Per Standards kommt jetzt auch Heidenheim mal in die Nähe des Jahn-Tores. Ein Freistoß und eine Ecke stellen Jahn-Keeper Meyer dabei aber vor keine Probleme.

8. Minute: Und gleich der nächste gefährliche Jahn-Angriff. Es geht über den linken Flügel, von wo Stolze auf Albers ablegt, doch der bringt aus aussichtsreicher Position nicht genügend Druck hiter den Ball, sodass der Versuch kein Problem für FCH-Keeper Müller darstellt. Starke Phase des Jahn!

8. Minute: Wieder wird's gefährlich. Albers flankt im Strafraum und am langen Pfosten lauert einschussbereit Stolze. Ein Heidenheimer Verteidigerkommt gerade noch mit dem Kopf ran.

6. Minute: Und da ist sie auch schon. Saller bringt den Ball hoch in den Sechzehner, wo er abgelegt wird und Besuschkow zieht ab, der Ball geht aber knapp über das Heidenheimer Tor.

5. Minute: In den ersten Minuten nehmen sich beide Teams nicht viel. Noch warten wir auf die erste Torchance.

1. Minute: Heidenheims Schnatterer hat den Anstoß ausgeführt, die Partie läuft!

13.25 Uhr: Vier Veränderungen gibt es heute in der Aufstellung des Jahn: Tim Knipping spielt statt des gelb-gesperrten Marcel Correia. Benedikt Gimber verteidigt statt Florian Heister hinten rechts. Benedikt Gimber ersetzt Marc Lais im zentralen Mittelfeld. Und Erik Wekesser startet statt Jan-Marc Schneider. In Summe ergibt das diese Aufstellung: Meyer - Saller, Nachreiner, Knipping, Okoroji - Besuschkow, Gimber - Stolze, Wekesser - Grüttner, Albers

13:20 Uhr: Weg von der Profimannschaft. Wenn Sie wissen wollen, was der Jahn derzeit im Nachwuchsbereich macht, empfehlen wir das ausführliche Interview mit Christian Martin, dem Leiter der Jahnschmiede.

13.15 Uhr: Während der Länderspielpause wurde auch die Zukunft von Marco Grüttner öffentlich geklärt. Nach vier Jahren wird der Kapitän und Leitwolf den Verein verlassen. Geschäftsführer Christian Keller bezeichnete ihn als "einen der größten Spieler, die der SSV Jahn jemals hatte".

13.10 Uhr: Während der Länderspielpause hat der SSV Jahn Regensburg bei der SpVgg Unterhaching getestet und 4:3 gewonnen. Nach der Partie haben wir mit Benedikt Gimber gesprochen, der erstmals nach seinem Jochbeinbruch wieder zum Einsatz gekommen war - mit Gesichtsmaske. Hier lest ihr die Geschichte.

13.00 Uhr: Servus liebe Fußballfreunde! Die Länderspielpause ist zum Glück vorbei und es steht wieder Zweitliga-Fußball auf dem Plan. Der SSV Jahn hat heute den 1. FC Heidenheim zu Gast. Wir berichten ab sofort live aus der Continental Arena.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading