Liveticker zum Nachlesen 2:1! Tigers drehen Spiel und gewinnen erneut

Stefan Loibl und die Straubing Tigers haben am Sonntag die Düsseldorfer EG zu Gast. Foto: fotostyle-schindler.de

Neun Heimspiele in Folge haben die Straubing Tigers gewonnen. Mit dem zehnten Sieg am Stück am Pulverturm könnten die Niederbayern am Sonntag gegen die Düsseldorfer EG einen neuen Clubrekord aufstellen. Ob das gelingt, können Sie hier im Liveticker verfolgen.


 

Straubing Tigers - Düsseldorfer EG 2:1

Tore: 0:1 (1:53) Adam (Svensson), 1:1 (28:34) Acolatse (Eriksson), 2:1 (49:27) Schütz (Brandt, Williams)

Nach dem Spiel: Während sich die Tigers-Spieler von den Fans feiern lassen, bedanken wir uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Sonntagabend.

Nach dem Spiel: Die positive Heimserie der Tigers geht also weiter! Es ist der zehnte Heimsieg in Folge und ein neuer Clubrekord für Straubing.

60. Minute: Nein, kann es nicht! Die Tigers bringen die knappe Führung über die Zeit und gewinnen mit 2:1 gegen die Düsseldorfer EG.

59. Minute: Die Gäste nehmen ihren Goalie vom Eis. Kann das noch einmal für Gefahr sorgen?

58. Minute: Zweimal kommt Ziegler zum Abschluss, doch beide Schüsse bringen nichts ein.

55. Minute: Riesenchancen auf beiden Seiten! Zuerst wehrt Zatkoff im Tigers-Tor einen Schuss aus kurzer Distanz glänzend ab. Auf der anderen Seite lassen die Tigers eine gute Gelegenheit ebenfalls ungenutzt.

51. Minute: Die Gäste sind nun wieder vollzählig.

50. Minute: TOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Auf Zuspiel von Brandt und Williams bringt Schütz den Puck im Tor unter. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene noch einmal an, die Entscheidung auf dem Eis bleibt jedoch bestehen. Straubing dreht somit das Spiel!

49. Minute: Powerplay für die Tigers. Jensen erhält die Strafe wegen Beinstellens.

49. Minute: Straubing bleibt weiterhin das aktivere Team und hat die besseren Chancen. Das 2:1 liegt hier förmlich in der Luft.

47. Minute: Die Tigers feuern mehrere Schüsse auf das Gehäuse der Gäste ab, doch es bleibt weiterhin beim 1:1.

45. Minute: Szenenapplaus der Straubinger Fans. Brandt bekommt den Puck aus kurzer Distanz ins Gesicht, schüttelt sich daraufhin kurz und spielt gleich wieder weiter.

43. Minute: Die heutige Zuschauerzahl beträgt 4353. Auch einige Düsseldorfer haben den Weg nach Niederbayern gefunden, Stimmung erzeugen jedoch nur die Heimfans.

42. Minute: Die erste richtig gute Möglichkeit im letzten Drittel gehört den Tigers. Williams Schuss wird allerdings abgefälscht und kommt somit nicht auf das Tor.

41. Minute: 15 Sekunden nach Wiederanpfiff ist Straubing wieder vollzählig.

41. Minute: Das letzte Drittel beginnt.

2. Drittelpause: Es geht mit einem 1:1 in die zweite Pause. Straubing war in den zweiten zwanzig Minuten die aktivere Mannschaft und kam durch Acolatse verdient zum Ausgleich. Wir sind pünktlich zum letzten Drittel wieder zurück.

40. Minute: Die Gäste kommen unter anderem durch Svensson zu mehreren Abschlüssen, die Tigers halten dem Druck jedoch stand.

39. Minute: Jetzt erhält Straubings Topscorer Connolly eine Strafe wegen Beinstellens.

38. Minute: Acolatse kommt frei zum Abschluss, Niederberger im Gäste-Tor kann aber parieren.

36. Minute: Es geht nun hin und her, zu großen Torchancen kommt aktuell jedoch keines der beiden Teams.

33. Minute: Düsseldorf ist wieder komplett.

32. Minute: Die Tigers bleiben weiterhin dran und erspielen sich mehrere Torchancen, die jedoch ungenutzt bleiben.

31. Minute: Es gibt die nächste Strafe gegen die Gäste aus Nordrhein-Westfalen. Barta muss wegen Beinstellens runter.

29. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE TIGERS! Da ist der Ausgleich! Der Puck landet zum 1:1 im Tor, Acolatse ist der Torschütze.

27. Minute: Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Sekunden kommt es zu einer kurzen Unterbrechung. Zweimal wurde das Düsseldorfer Tor verrutscht. Die Eismeister müssen hier ganze Arbeit leisten.

27. Minute: Düsseldorf ist wieder vollzählig. Auch dieses Powerplay bleibt ohne Torerfolg der Tigers.

27. Minute: Nach Vorarbeit von Eriksson zieht Loibl ab, dessen Schuss landet allerdings in den Händen des Gästekeepers.

25. Minute: Die erste Strafe des zweiten Drittels geht gegen die Gäste, Jensen muss wegen Halten des Stocks runter. Die Tigers somit in Überzahl.

25. Minute: Heard und Mouillierat ziehen jeweils ab, doch der Torerfolg bleibt aus.

24. Minute: Brandt probiert es aus der Distanz, sein Schuss geht jedoch weit über das Tor von Niederberger.

22. Minute: Heard taucht vor dem Düsseldorfer Tor auf, verstolpert allerdings und kommt somit nicht zum Abschluss.

21. Minute: Die beiden Mannschaften sind zurück auf dem Eis, das zweite Drittel läuft.

1. Drittelpause: In einem Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten gehen die Tigers mit einem knappen 0:1-Rückstand in die erste Pause. Wir melden uns hier rechtzeitig zu Beginn des zweiten Drittels wieder zurück.

20. Minute: Die Gäste haben wieder alle Spieler auf dem Eis.

18. Minute: Düsseldorfs Johannesen muss wegen Hakens vom Eis.

17. Minute: Die Tigers sind jetzt auch wieder vollzählig.

16. Minute: Nun ist hier einiges los, denn auch die Tigers kommen zu einer gefährlichen Chance. Doch Mulock bringt den Puck nicht im Gehäuse der Gäste unter.

15. Minute: Die Gäste kommen zu einer guten Gelegenheit, doch scheitern an Zatkoff.

15. Minute: Die nächste Strafe gegen die Tigers. Sena Acolatse erhält die Strafminuten wegen unnötiger Härte.

13. Minute: Schönberger erhält eine Strafe wegen Stock schlagen. Die DEG somit in Überzahl.

12. Minute: Erneut können die Tigers kein Kapital aus dem Powerplay schlagen, die Gäste sind wieder vollzählig.

10. Minute: Das nächste Powerplay für Straubing. Düsseldorfs Barta muss wegen Beinstellens runter.

9. Minute: Riesenchance für die Tigers, Williams zieht vor dem Tor ab, doch schießt vorbei.

9. Minute: Brunnhuber setzt sich gegen mehrere Düsseldorfer Spieler durch, sein Abschluss bleibt jedoch ohne Erfolg.

8. Minute: Nein. Die Gäste sind wieder komplett.

6. Minute: Nun auch die erste Strafe gegen die Gäste. Bukarts erhält die Strafe wegen unsportlichen Verhaltens. Können die Tigers die Überzahlsituation nutzen?

5. Minute: Da ist die erste große Chance für die Tigers. Doch die Heimmannschaft bringt den Puck nicht im Tor unter.

3. Minute: Straubing ist wieder vollzählig.

2. Minute: TOR FÜR DÜSSELDORF! Die Gäste nutzen ihr erstes Powerplay aus und erzielen durch Adam das frühe 0:1. Der Torschütze kommt über die linke Seite frei zum Abschluss und lässt Zatkoff im Tor der Tigers keine Chance.

1. Minute: Die erste Strafe der Partie gegen die Tigers: Schopper geht wegen Beinstellens vom Eis.

1. Minute: Die Partie läuft, die Gäste gewinnen das Eröffnungsbully.

16.25 Uhr: Die Düsseldorfer EG hat den Tigers übrigens die bis dato einzige Heimniederlage in dieser Saison beschert (2:3 am 4. Spieltag). Außerdem konnten die Düsseldorfer sechs der letzten sieben Aufeinandertreffen beider Teams für sich entscheiden. Um heute erfolgreich sein zu können, müssen die Straubinger "die Top-Spieler ausschalten", die die "läuferisch starke Mannschaft (Tigers-Trainer Tom Pokel) anführen.

16.20 Uhr: Und diese Reihen schickt Tigers-Coach Tom Pokel auf das Eis: Zatkoff (Vogl) - Schopper, Kohl; Eriksson, Acolatse; Brandt, Renner; Gläsl - Mouillierat, Heard, Mulock; Loibl, Balisy, Turnbull; Schütz, Connolly, Williams; Schönberger, Brunnhuber, Ziegler

16.15 Uhr: Mit dieser Aufstellung treten heute die Gäste aus Düsseldorf an: Niederberger (Hane) - Ebner, Urbom; Jensen, Huß; Johannesen, Zanetti - Flaake, Olimb, Adam; Gardiner, Barta, Kammerer; Niederberger, Buzas, Geitner; Bukarts, Svensson, Jahnke

16.10 Uhr: Anders die Tigers: Sie konnten fünf der letzten sieben Partien für sich entscheiden, lediglich in Schwenningen und beim Tabellenführer aus München verließen die Niederbayern das Eis als Verlierer. Am Freitag feierten die Tigers einen Last-Minute-Sieg bei den Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg. Kael Mouillierat war es, der 45 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden 3:2-Siegtreffer erzielte.

16.05 Uhr: Bei den Gästen läuft es seit der Deutschland-Cup-Pause nicht besonders rund. Die Düsseldorfer konnten nur zwei der letzten sieben Spiele gewinnen. Zuletzt gelang ihnen am Freitag ein 3:2-Heimerfolg über die Augsburger Panther.

16.00 Uhr: Servus liebe Eishockeyfreunde! Heute haben die Straubing Tigers die Düsseldorfer EG zu Gast. Gelingt Straubing heute der nächste Sieg am heimischen Pulverturm? Es wäre der zehnte Heimsieg in Folge und ein neuer Clubrekord. Hier im Liveticker erfahrt ihr, ob die Tigers dieses Vorhaben schaffen. Wir berichten ab sofort live aus dem Eisstadion am Pulverturm.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading