Literatur Darum ist Benedict Wells´ Roman "Hard Land" lesenswert

Benedict Wells erzählt in "Hard Land" von einer 80er-Jahre-Jugend in Missouri. Foto: Sven Hoppe / dpa

"In diesem Sommer verliebte ich mich, und meine Mutter starb." Mit diesem Satz beginnt Benedict Wells' neuer, an diesem Mittwoch erscheinende Roman "Hard Land", und der Satz ist eine Art Quintessenz der Handlung - ein guter, verheißungsvoller erster Satz also.

"In diesem Sommer verliebte ich mich, und meine Mutter starb." Mit diesem Satz beginnt Benedict Wells' neuer, an diesem Mittwoch erscheinende Roman "Hard Land", und der Satz ist eine Art Quintessenz der Handlung - ein guter, verheißungsvoller erster Satz also.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading