Wehmütige Stimmung herrschte am Mittwoch im Kinderhaus Bad Kötzting. Daran konnte auch die strahlende Sonne nichts ändern. Die Kindergartenkinder verabschiedeten Stadtpfarrer Herbert Mader, der zum 1. September nach Sulzbach-Rosenberg wechselt.

Im Garten des Kinderhauses fand zunächst ein Wortgottesdienst statt. Zudem werden auch 38 Schulanfänger das Kinderhaus verlassen, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Verabschiedet wurden auch die beiden Kindergärtnerinnen Michelle Gierke und Eva Stadler, die an einen anderen Kindergarten wechseln.