Ein Laserstrahl leuchtet im Februar jeden Tag bei Einbruch der Dunkelheit bis fünf Uhr morgens. Das grüne Kunstwerk verbindet die Sternwarte Winzer mit der 5,8 Kilometer entfernten Basilika im Osterhofener Stadtteil Altenmarkt.

Mit dieser Lichtkunst-Installation mit dem Titel "Brücke zu den Sternen" hat Andreas Jürgens seine Gedanken auf eine ganz eigene Weise inszeniert. Aus diesem Grund fand am Samstag auf der Sternwarte Winzer die offizielle Eröffnung dieses Kunstwerkes statt. Winzers Bürgermeister Jürgen Roith konnte zusammen mit den Mitgliedern der Sternwarte und seiner Bürgermeistervertreterin Frederike Sandner, neben dem Lichtkünstler Andreas Jürgens auch den stellvertretenden Landrat Josef Färber, Osterhofens zweiten Bürgermeister Thomas Etschmann, den ehemaligen Ortsheimatpfleger Matthias Bloch und Kreisheimatpfleger Florian Jung sowie Prof. Dr. Robert Geigenfeind, der als zweiter Vorsitzender der Sternwarte mit dem Vortrag über Entfernungen im Weltall die Gäste informierte, begrüßen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Februar 2018.