Lengdorf Zwei Autos bei voller Fahrt von einem Baum getroffen

Umstürzende Bäume wären Autofahrern im Landkreis Erding um ein Haar zum Verhängnis geworden. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei Dorfen im Landkreis Erding hat Sturmtief „Sabine“ zwei Autofahrern den Schrecken ihres Lebens beschert. Beide hatten riesiges Glück, als ihre Autos von umstürzenden Bäumen getroffen wurden – wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Am Montagvormittag kam es wegen umgestürzter Bäume zu zwei Verkehrsunfällen im Zuständigkeitsbereich der Dorfener Polizei. In der Gemeinde Steinkirchen traf ein umgestürzter Baum das Auto eines 58-Jährigen aus dem Landkreis Bad Reichenhall. Der Mann wurde nicht verletzt, allerdings wurde sein Auto stark demoliert. Der Schaden dürfte bei etwa 4.000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in der Gemeinde Lengdorf. Dort traf ein umgestürzter Baum die Frontscheibe fahrenden Autos. Der Mann am Steuer, ein 36-Jähriger aus dem Landkreis Neuötting, wurde bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Ansonsten sorgte Sturmtief „Sabine“ in und um Dorfen für mehrere Einsätze wegen umgestürzter Bäume und größerer Äste, die auf der Fahrbahn oder dem Gehweg lagen. Menschen wurden laut Angaben der Polizei Dorfen bislang nicht verletzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading