Wie ein Vergrößerungsglas macht die Corona-Krise den gewaltigen Riss deutlich, der sich bei den Wohnverhältnissen durch die Gesellschaft zieht. Bei den einen ist im Eigenheim genug Platz fürs Homeoffice und die Kinder bleiben im Garten auf dem Trampolin einigermaßen bei Laune. Für andere wird die beengte Mietwohnung gerade im Lockdown zum Albtraum. Bezahlbarer Wohnraum ist mancherorts kaum zu finden. Kein Wunder, dass die Parteien das Thema im beginnenden Wahlkampf in den Mittelpunkt rücken wollen.