Sauberes Wasser zu haben ist in Deutschland so selbstverständlich, dass seine Bedeutung oft nicht wertgeschätzt wird. Der Klimawandel allerdings macht auch in Deutschland immer mehr Menschen bewusst, dass Wasser eine endliche Ressource ist. Bundesumweltminister Svenja Schulze hat auf diese Herausforderung reagiert und einen Entwurf für eine Nationale Wasserstrategie vorgelegt. Es ist ein guter Vorstoß der SPD-Politikerin, der leider viel zu spät kommt.