So haben sich die Grünen den Wahlkampf wohl nicht vorgestellt. Nach dem Höhenflug von Annalena Baerbock nach ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin ist die Öko-Partei nicht mal zwei Monate später in der Realität angekommen - und die ist hart. Bis vor Kurzem galt Baerbock, die in ihrer Jugend übrigens Trampolinspringen als Leistungssport betrieben hat, noch als die große Hoffnungsträgerin ihrer Partei. Jetzt peitscht der 40-Jährigen unter anderem wegen Korrekturen in ihrem Lebenslauf ein rauer Wind entgegen. Schuld an der Misere ist sie selbst. Sie hat's verbockt.