Leichtathletik Hürdensprinter Holloway stellt Weltrekord bei Hallen-WM ein

Der Amerikaner Grant Holloway stellte den Weltrekord ein. Foto: Petr David Josek/AP/dpa

Der Amerikaner Grant Holloway hat bei den Hallen-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik seinen eigenen Weltrekord über 60 Meter Hürden eingestellt.

Holloway sprintete im Halbfinale in Belgrad in 7,29 Sekunden genauso schnell wie am 24. Februar 2021 in Madrid und egalisierte damit seine Bestmarke. Der deutsche Meister Gregor Traber wurde in dem Lauf Siebter in 7,67 Sekunden und verpasste damit das Finale am Abend. Der Olympia-Zweite Holloway sorgte bereits für den zweiten Weltrekord während der WM, nachdem Dreispringerin Yulimar Rojas aus Venezuela ihre Hallen-Bestmarke auf 15,74 Meter geschraubt hatte.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading