36.000 Wohngebäude gibt es im Landkreis Cham, davon stehen 1.800 leer. "80 Prozent davon sind innerorts", wusste Landrat Franz Löffler zu berichten. Aus den Zahlen ergibt sich für Löffler eine logische Aufgabenstellung: Die Leerstände in Städten und Dörfern reaktivieren. Aber wie?

"Dafür brauchen wir kluge Lösungen", forderte Regierungspräsident Walter Jonas. Beide stellten sich an die Spitze der Bewegung, oder besser gesagt des Radltross. Die Flächensparmanager der Regierung hatten eine Tour entlang mustergültiger Sanierungsobjekte und maroder Denkmäler zusammengestellt.