Altbürgermeister Helmut Steininger ist am Dienstag zum neuen Vorsitzenden der Lebenshilfe-Kreisvereinigung gewählt worden. Udo Egleder stellte sich nicht mehr zur Wahl. "Es war für mich eine sehr intensive Zeit", sagte er und stockte wiederholt, um tief durchzuatmen. "Motiviert und aufgebaut hat es mich, mitverfolgen zu können, dass sich unsere Kinder in unseren Einrichtungen wohlfühlen."

Thomas Lorenz, stellvertretender Bürgermeister der Stadt, auf der Jahresversammlung der Lebenshilfe Kreisvereinigung die Bedeutung der Einrichtung betont. Sein Dank galt Udo Egleder für sein jahrelanges Engagement. Die Versammlung und auch die Neuwahlen erfolgten in einer Hybrid-Sitzung: die Mitglieder, die nicht in Präsenz teilnehmen konnten, hatten die Option online beizuwohnen und zu wählen.