"Innenstädte beleben" heißt ein Förderprogramm, mit dem die Staatsregierung nach der Pandemie Kommunen dabei unterstützen will, ihre Zentren zu beleben und zu stärken. 100 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung stehen dafür zur Verfügung, 360.000 Euro gehen nach Landshut.

Auf Anregung von Landtagsabgeordnetem Helmut Radlmeier hatte die Fraktion CSU/LM/JL/BfL beantragt, sich um Mittel zu bewerben. Vier der sechs angemeldeten Projekte sind zum Zug gekommen. Wir stellen die Projekte vor.