"Echter Teamplayer" Tobias Werner wird neuer Sportchef beim Jahn

, aktualisiert am 08.11.2022 - 11:40 Uhr
Tobias Werner, zuletzt Sportdirektor beim Regionalligisten FC Carl-Zeiß Jena, wird neuer Geschäftsführer Sport beim SSV Jahn Regensburg. Foto: Bild13/imago

Der SSV Jahn Regensburg ist auf der Suche nach einem neuen Sport-Geschäftsführer fündig geworden. Der ehemalige Bundesliga-Profi Tobias Werner (37) tritt die Nachfolge von Roger Stilz an.

Tobias Werner wird zum 1. Dezember der neue Sportchef beim oberpfälzischen Zweitligisten SSV Jahn Regensburg. Zusammen mit Finanzchef Philipp Hausner bildet der 37-Jährige dann die Geschäftsführung des Jahn. Das gab der Jahn am Dienstag bekannt. Bereits am Montag hatte die Ostthüringer Zeitung darüber berichtet, dass es Werner zum SSV zieht. Der 37-Jährige kommt vom Regionalligisten FC Carl-Zeiß Jena in die Oberpfalz, wo er nun zwar noch bis Ende November als Sportdirektor unter Vertrag steht, jedoch laut Angaben des FC Carl-Zeiß nicht mehr arbeiten wird.

Werners Entscheidung, sich dem Jahn anzuschließen, sei "längere Zeit in mir gereift, nachdem ich vor einigen Wochen die Anfrage erhielt". Laut dem Bericht der Ostthüringer Zeitung bat der ehemalige Bundesliga-Profi Jena um die Auflösung seines ursprünglich bis 2024 laufenden Vertrags und kommt ablösefrei in die Oberpfalz.

Neuer Sportchef des Jahn "sehr ehrgeizig und entwicklungsfähig"

"Nach unserer Überzeugung passt er insbesondere aufgrund seiner Persönlichkeits-, Kooperations- und Kommunikationskompetenz sowie seiner Erfahrung als Spieler und Sportdirektor sehr gut zum vakanten Aufgabengebiet", lässt sich Jahn-Präsident Hans Rothammer in einer Pressemitteilung zitieren. "Tobias Werner versteht sich zudem als echter Teamplayer und ist darüber hinaus sehr ehrgeizig und entwicklungswillig. All das sind Attribute, die für den SSV Jahn und seinen Weg der vergangenen Jahre stehen."

Werner will "voller Tatendrang und Begeisterung, aber auch mit dem nötigen Respekt und Fokus an meine neuen Aufgaben herangehen. Mit Mut und im Wissen um die Besonderheiten und Stärken des SSV Jahn möchte ich die gesteckten Ziele erreichen und dadurch einen Beitrag zur positiven Entwicklung des SSV Jahn leisten."

Beim Jahn folgt Werner auf den Schweizer Roger Stilz, der den Regensburger Klub am 23. September nach nur zehn Monaten schon wieder verlassen hatte. "Aus privaten Gründen", hieß es damals in der Pressemitteilung des Jahn. Wenige Tage später wurde der Fauxpas um Leihspieler Sarpreet Singh bekannt. Stilz hatte es versäumt, den 23-Jährigen mit einer Spielberechtigung für das Jahr 2022 auszustatten.

Auf den neuen Sportchef kommt beim Jahn jedenfalls ein Haufen Arbeit zu. Gleich 20 Spielerverträge laufen im Sommer 2023 aus. Für die sportlichen Belange trägt künftig Werner die Verantwortung. Zum einen fällt der 37-Jährige bei der Kaderzusammenstellung für die kommende Saison die finale Entscheidung. Gut möglich, dass Werner auch schon in der Wintertransferperiode seine Fühler nach Verstärkungen ausstreckt.

Erfahren auf dem Platz, noch relativ unerfahren im Management-Bereich

In seiner aktiven Fußballer-Karriere kam der ehemalige Linksaußen auf 127 Bundesliga-Einsätze, auch die 2. Bundesliga dürfte er nach 150 Spielen schon gut kennen. Mit dem FC Augsburg sammelte Werner sogar Erfahrung auf internationaler Bühne, indem er fünf Spiele in der Europa League machte. Der neue Regensburger Sportchef spielte in seiner aktiven Laufbahn außerdem für Jena, den 1. FC Nürnberg und den VfB Stuttgart.

Im Management-Bereich ist der gebürtige Thüringer hingegen noch relativ unerfahren. Werner absolvierte zwischen Juni 2019 und Mai 2020 ein Trainee-Programm in der Geschäftsstelle des Bundesligisten FC Augsburg. Seit Juni 2020 ist Werner Sportdirektor in Jena. Nicht mehr lange.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading