Es muss bei einem der letzten Stadtspektakel gewesen sein, als "Cobario" spätabends in einem völlig überfüllten Innenhof hinter den Arkaden ein Konzert gaben. Manchmal war ihre Musik leise, manchmal laut, manchmal melancholisch, manchmal euphorisch, aber immer überzeugend.