Langquaid Das Wittelsbacher Erbe im Markt

So sah der Marktplatz in Langquaid im Jahr 1909 aus. Foto: Hedwig Kral

Eng verbunden ist die Geschichte des Marktes mit dem Haus Wittelsbach, war es doch das bayerische Herrscherhaus, das Langquaid im Jahr 1280 das Marktrecht und die damit verbundenen Privilegien verliehen hat.

Um diese wurde zur selben Zeit in den Bischofsstädten Regensburg und Bamberg hart gerungen. Neben den Privilegien, Jahres- und Wochenmärkte abhalten zu dürfen, ging es auch um die städtischen Freiheiten, eben das Recht, den Rat des Marktes frei wählen zu können. Ein sichtbares Zeugnis der Verbindung zum Haus Wittelsbach ist ohne Zweifel der historische Wittelsbacher Marktplatz in Langquaid. Bis heute ist das historische Grundgefüge erhalten geblieben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading