Langenpreising Müllsammelaktion in der Strogen: Bauleuchten und Mund-Nase-Masken

Thea Assig, Lisa Gadenne-Wurzbacher, Sarah Friedrich von "Müll überall - wegwerfen ist einfach, aufheben auch" aus Erding. Foto: sy

Am Sonntag folgten weltweit mehr als 300 Initiativen dem Aufruf der Non-Profit-Organisation River Cleanup und führten am Vortag des Weltozeantages Aufräumaktionen entlang von Flüssen und Flussufern durch.

Die Langenpreisinger Initiative Unfairmüllt lud in diesem Zusammenhang zum Cleanup der Strogen ein, woran sich trotz Dauerregens 17 Helfer in Langenpreising und Wartenberg beteiligten - selbstverständlich einzeln oder im Familienverbund, also konform zu den bestehenden Corona-Regeln im Freistaat.

Die Ausbeute der mehrstündigen Aktion am Nebenfluss der Sempt war auf nur wenigen Kilometern beträchtlich. Diverse Kunststoffplanen verschiedener Größen, Hundekotbeutel, Bierflaschen, Dosen, Verpackungsmüll, Feuchttücher, Damenhygieneartikel und Möbelteile gehörten dabei zu den häufigsten Fundstücken der Umweltschützer entlang der Strogen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading