Langenpreising Auf dem Weg zur energieautarken Gemeinde

Vizebürgermeister Leo Melerowitz stellte die Aufgaben und Ziele der "Zukunftsschmiede Energie" vor. Foto: Sylvia Stadler

Die Gemeinde Langenpreising hat sich das Ziel gesetzt, in Zukunft energieautark zu werden. Um für diese Herausforderung gerüstet zu sein, soll ein Arbeitskreis "Zukunftsschmiede Energie" gegründet werden.

Bei der Veranstaltung am Donnerstagabend im Mehrzweckraum der Grundschule wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen. Als Leiter des Ausschusses wurde Leo Melerowitz vorgeschlagen, als sein Stellvertreter Dr. Joseph Adelsberger. Als externer Berater wurde Gerhard Scholz, als fachbezogener Berater der ehemalige Kämmerer und Betreuer des gemeindeeigenen Energieversorgungsunternehmens (EVU), Anton Sellmeier, hinzugezogen. Ihr Know-how sollen auch Petra Starunczak und Tanja Göbl von der Verwaltung/EVU einbringen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading