Volksmusik und Radfahren - zwei fremde Welten? Nicht im Bayerischen Wald! Bei der "Musikalischen Radl-Roas" verbinden die vier Arberland-Gemeinden Bodenmais, Arnbruck, Drachselsried und Langdorf nicht nur ihre natürlich gegebenen Radwege, auch die für die Waidler so typische Gemütlichkeit findet in der sommerlichen Veranstaltung ihren Platz.

Am vergangenen Sonntag fand die "Musikalische Radl-Roas" nun bereits zum dritten Mal statt. Treffpunkt war um 9 Uhr am Rathaus in Langdorf. Hier wurden die knapp 50 Teilnehmer - die Älteste war über 80 Jahre - mit einem Gläschen Sekt und mit Musik von der Waldvereinskapelle begrüßt. In die Pedale getreten wurde dann ab 9.30 Uhr- ob mit E-Bike oder normalem Mountainbike. Die Tour führte über den Böhmhof und den Silberberg durch Bodenmais und über die Frath nach Drachselsried. Hier wurden die Radler mit musikalischer Unterhaltung der "Rehberg Blosn" begrüßt. Außerdem war Zeit für ein paar Stretching-Übungen. Bei jedem Stopp gab es eine Stärkung.

Nach der kurzen Verschnaufpause in Drachselsried gings weiter zum Dorffest nach Arnbruck. Hier wurde eine zünftige Mittagspause eingelegt und die Teilnehmer erhielten einen Verzehrgutschein im Wert von fünf Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.