Landtagswahl Kollnburgerin Josefa Schmid ist nicht im Landtag

Hat gekämpft, aber ist nicht im Landtag: Josefa Schmid (FDP). Foto: Schmid

Als einziger niederbayerischer FDP-Abgeordneter zieht Alexander Muthmann aus dem Landkreis Freyung-Grafenau in den Landtag ein. Nicht geschafft hat es hingegen die Kollnburger Bürgermeisterin Josefa Schmid.

Zwar konnte sie im Vergleich zur letzten Wahl ihr Ergebnis in absoluten Zahlen nochmals deutlich steigern, worüber sie sich sehr freut, etwas enttäuscht ist Josefa Schmid dann aber doch auch. "Ich lasse mich davon aber nicht unterkriegen", wechselt sie schnell das Thema und meint scherzhaft: "Krönchen richten und wieder aufstehen." Sie werde sich politisch nicht unterkriegen lassen, werde nun erst einmal das Ergebnis analysieren und sich auf ihr Amt als Bürgermeisterin konzentrieren.

Was Schmid allerdings besonders bedauert - und mit ihr auch viele Wähler aus dem Landkreis Regen: Dieser hat nun keinen eigenen Landtagsabgeordneten mehr. Dafür der Nachbarlandkreis Freyung-Grafenau gleich drei: Max Gibis (CSU), Alexander Muthmann (FDP) und Manfred Eibl (Freie Wähler).

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Oktober 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos