In einem seltenen Anflug von Harmonie hat sich der Stadtrat Ende März auf die Modalitäten in Sachen Gutachten für ein Landschaftsschutzgebiet (LSG) Metzental geeinigt. Das Thema war brisant geworden, nachdem es auf einem Waldgrundstück in Metzental zu erheblichen Rodungen gekommen war. Daraufhin kamen für einen Bürgerantrag zur Unterschutzstellung rund 1.500 Unterschriften zusammen.

Trotz der jüngsten Entwicklungen im Stadtrat macht sich aufseiten der Antragsteller nun aber wieder Unruhe breit. Der Grund: Zwei der drei Parzellen wurden vom Besitzer eingezäunt.

Zur Startseite