Landshuter helfen Obdachlosem Ein neuer Rollator für Helmut

Der obdachlose Helmut nahm am Montag von Daniela Vilsmeier (Mitte) und Vera Fenor seinen neuen Rollator entgegen. Rechts im Bild sein alter Rollator, den Jugendliche angezündet hatten. Foto: lmw

Am Samstag berichteten wir in der LZ über den obdachlosen Helmut. Parallel starteten wir einen Facebook-Aufruf, in dem wir einen Rollator für den 73-Jährigen suchten und der sich zum Selbstläufer entwickelte. Von allen Seiten wurde Hilfe angeboten. Am Montag konnte Helmut einen neuen Rollator entgegennehmen.

"Einfach nur danke", wiederholte Helmut mehrmals und strich sich unter die Augen, als er erfuhr, wie viele Menschen sich nach ihm erkundigt und für ihn gespendet hatten. Mehr als 30 Rollatoren wären binnen weniger Tage zur Verfügung gestellt worden. Bei der LZ standen die Telefonleitungen nicht still. So viele Engagierte wollten dem Obdachlosen helfen.

Eine der Ersten, die ihre Hilfe anbot, war Daniela Vilsmeier aus Buch am Erlbach. Sie war so getroffen, als sie von Helmuts Schicksal erfuhr, dass sie nicht lange fackelte und für ihn einen Rollator kaufte. Denn sein vorheriger Rollator war von Jugendlichen angezündet worden. Die dazugehörige Tasche war verbrannt und die Lehne des Sitzes verschmort. Auch die Bremsen gingen nicht mehr.

Den vollständigen Artikel lesen Sie am Dienstag, 17. September, in der Landshuter Zeitung und auf idowa+.

Wer Helmut helfen will, findet das Spendenkonto für ihn unter www.betterplace.me.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

7 Kommentare

Kommentieren

null

loading