Im September 1977 wurde der Taubenbrunnen an der Berufsschule Luitpoldstraße aufgestellt. Vorausgegangen war eine vier Jahre währende Planung mit vielen Diskussionen über den Standort. Entwurf und Ausführung stammen von Bildhauer Karl Reidel. Ein erstes Modell für den von Reidel angebotenen "Diskussionsbrunnen" in Granit und Bronze war im Kultursenat abgelehnt worden.