Landshut Zwischen Ruhm und Ruin - 150. Todestag von Bernlochner

Das größte Projekt von Johann Baptist Bernlochner war der noch heute unter seinem Namen bekannte Baukomplex, der ein Theater, eine Gaststätte, einen Tanzsaal und ein Hotel umfasste. 1841 wurde das Theater eröffnet. Foto: LZ-Archiv

Johann Baptist Bernlochner, der heute vor 150 Jahren gestorben ist, hat das Stadtbild bis ins 21. Jahrhundert geprägt. Ihm verdankt Landshut zahlreiche signifikante Bauten – nicht zuletzt das erste Theatergebäude der Stadt, das heute noch seinen Namen trägt.

Bernlochner stammte aus dem oberbayerischen Dietramszell und wurde am 24. Oktober 1799 getauft. Schon sein Vater und Großvater waren Maurermeister; er selbst legte in München 1826 die Prüfung zum Maurermeister ab. Im selben Jahr wurde er Bürger von Landshut und heiratete Maria Anna Theresia Hacker, die Tochter eines Hofmaurermeisters. Die zwei Jahre ältere Braut war bereits im fünften Monat schwanger. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading