Landshut Winterdienst: Bereit für den Einsatz!

In den letzten Wochen sind die Fahrzeuge in der stadteigenen Werkstatt für den Winterdienst umgerüstet worden. Foto: sig

Die Winterdienstsaison hat offiziell am 16. November begonnen und dauert bis 6. März 2020. Im Gegensatz zu Alpenregionen, die zum Auftakt von heftigem Schneefall überrascht wurden, wurde der Winterdienst in Landshut bislang einigermaßen verschont. Mit den ersten Flocken war Montagnacht der erste größere Winterdiensteinsatz. Das nimmt die Landshuter Zeitung zum Anlass, den Winterdienst genauer zu beleuchten - und auch die Frage, warum sich manches Wohngebiet bei heftigem Schneefall gedulden muss.

1. Wie ist der Landshuter Winterdienst aufgestellt?

Bis zu 90 Mitarbeiter der Bauamtlichen Betriebe sind im Zwei-Schicht-Betrieb am Winterdienst beteiligt - von einem Sachgebietsleiter und sechs Einsatzleitern bis hin zu 21 Kraftfahrern, 45 Mitarbeitern, die Schnee und Eis per Hand zu Leibe rücken, sowie drei Mechanikern, die in Bereitschaft stehen, falls ein Fahrzeug ausfällt... 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading