Beim Thema Krebs denken die meisten an Chemotherapie, Schmerzen und im schlimmsten Fall an den Tod. Kinder nicht. Für sie ist Krebs erst einmal eine Krankheit wie jede andere. Umso wichtiger ist es daher, Kinder mit einzubinden und ihnen die Krankheit zu erklären, wenn Eltern oder Großeltern daran leiden.

Zu diesem Zweck veranstaltet das Team der Lebensmut-Initiative am Klinikum Landshut dieses Jahr am 6. Juni zum dritten Mal den Kinder-Aktionstag in der Onkologischen Tagesklinik. Barbara Kempf ist Chefärztin dieser Station. Viele ihrer Patienten sind Eltern oder schon Großeltern. Neben der Krankheit ist deren größte Sorge nach der Diagnose oft, wie sie das ihren Kindern beibringen sollen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.