Landshut Versteigerung aus Fritz Koenigs Nachlass sorgt für Empörung

Fritz Koenigs Werkstatt in Ganslberg Foto: Christine Vinçon

Ende November kommen in einem Münchner Auktionshaus Einzelstücke aus dem Nachlass von Fritz Koenig zur Versteigerung.

Darunter befinden sich diverse Biedermeier-Möbel aus Ganslberg, wo der im Februar diesen Jahres verstorbene Bildhauer seit 1961 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt hatte.

Die Versteigerung hat nicht nur prominente Weggefährten Koenigs wie den Denkmalschützer Dieter Wieland oder den Historiker und Publizisten Professor Michael Wolffsohn alarmiert, sondern auch Dr. Eike Schmidt, den Direktor der Uffizien in Florenz, wo im kommenden Jahr eine Koenig-Retrospektive stattfinden wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. November 2017.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading